Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Schweriner Tor: Nadelöhr noch bis 2018
Mecklenburg Wismar Schweriner Tor: Nadelöhr noch bis 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 23.11.2016
In der Schweriner Straße werden die Kanalbauarbeiten vorbereitet (r.). Fußgänger müssen deshalb einen Umweg in Kauf nehmen. FOTO: NB

. Seit Anfang Oktober laufen die Bauarbeiten an der Kreuzung Schweriner Tor. Vor wenigen Tagen hat der zweite Bauabschnitt begonnen. Fußgänger aus Richtung Dahlmannstraße müssen nun einen ordentlichen Umweg in Kauf nehmen, wollen sie in Richtung Schweriner Straße. Die Erklärung für die Zusatzmeter lieferte Wismars Verwaltung am Montagabend beim Stadtteilgespräch im Bürgerschaftssaal des Rathauses. Derzeit würden in der Schweriner Straße die Kanalbauarbeiten vorbereitet. Aktuell sei zwar noch nichts davon zu sehen, aber bald werde der Teil der Straße, der stadtauswärts führe, aufgerissen, erklärte Bauamtsleiterin Nadine Domschat-Jahnke.

Auch die langen Ampelphasen an der Kreuzung waren Thema im Bürgerschaftssaal. Laut Bauamt wird die Ampelschaltung den jeweiligen Erfordernissen der Baustelle angepasst. Die Induktionsstreifen, die in den Fahrbahnen verlaufen, könnten jedoch wegen der veränderten Verkehrsführung und der Tiefbauarbeiten nicht genutzt werden. Zudem ließe es das Steuerungsprogramm lediglich zu, die Ampeln nacheinander zu schalten. In Verkehrsspitzen seien Rückstaus deshalb nicht zu vermeiden.

Voraussichtlich noch bis 2018 werden die Baumaßnahmen am Schweriner Tor dauern. Nach Abschluss der jetzigen Kanalbauarbeiten im westlichen Teil der Schweriner Straße soll nach dem Winter dort asphaltiert werden. Dann beginnen die Kanalbauarbeiten in der Dankwartstraße – unter Vollsperrung. Im Sommer sollen dann die Kanalbauarbeiten in der südlichen Hälfte der Dr.-Leber-Straße weitergehen. Bis mit Bauphase fünf die in der nördlichen Dr.-Leber-Straße folgen.

Wann die Baumaßnahme abgeschlossen ist, kann niemand sagen. Das hänge sowohl von der Witterung in den zwei kommenden Wintern als auch von etwaigen archäologischen Funden ab. Vor jeder Bauphase will die Verwaltung die Bürger über Umleitungen und Einschränkungen informieren. Insgesamt kostet das Vorhaben 3,78 Millionen Euro.Nicole Buchmann

OZ

Dor de Temperaturen nu äbendrächtig in Keller gahn, wasst bi mi de Apptit up een deftig Gräunkohläten. Ik vertellte mien Kumpel dorvun.

23.11.2016

Redaktions-Telefon: 03 841/415 622, Fax: -629 E-Mail: lokalredaktion.wismar@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 9 bis 18Uhr, ...

23.11.2016

. Die Wismarer Wirtschaftsgemeinschaft (WWG) lädt am 1. Advent wieder Mitglieder, Bürger und Gäste zum Weihnachtskonzert ins Rathaus ein.

23.11.2016
Anzeige