Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Schwimmen, Bahnfahren und Tanzen
Mecklenburg Wismar Schwimmen, Bahnfahren und Tanzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 10.06.2017
Von Kerstin Schröder
Wismar

Heute und morgen ist ordentlich was los in der Region – so viele Veranstaltungen an einem Wochenende gibt es selten: In Wismar baut heute rund um den „Treff im Lindengarten“ die Polizeiinspektion Wismar einen Verkehrsgarten auf. Kinder können dort von 11 bis 14 Uhr das sichere Fahren auf der Straße erlernen. Als Belohnung gibt es Kinderführerscheine. Zur Stärkung bietet das „Cafe Miteinander“ orientalische Köstlichkeiten zum Verkosten an.

Viele Veranstaltungen in Wismar / Neukloster feiert Stadtfest

Sportlich geht es heute im Wismarer Wonnemar zu. Christian Schenk, der 1988 bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille im Zehnkampf gewann und seit 2012 offizieller Botschafter der SOS-Kinderdörfer ist, eröffnet ein 12-Stunden-Benefizschwimmen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft . Es findet von 8 bis 20 Uhr unter dem Motto „Packt die Badehose ein“ statt. Für 100 geschwommene Meter spenden Firmen einen Euro für einen Schwimmkurs bedürftiger Kinder, denn über 60 Prozent der Grundschüler in Deutschland können laut einer Forsa-Studie nicht sicher schwimmen.

2016 haben 65 Einzelstarter und fünf Mannschaften zusammen 25532 Bahnen zurückgelegt.

Ebenfalls heute laden die Eisenbahnfreunde Wismar und die Mecklenburgischen Eisenbahnfreunde Schwerin zu besonderen Erlebnis ein. Während des Aufenthaltes der „Meckelborger Isenbahn“, bestehend aus historischen Personenwagen und der Dampflok 91 134 (Baujahr 1898) – kann man einen seltenen Blick in den Güterbahnhof Wismar-Hafen werfen.

Die Seehafen Wismar GmbH betreibt ein 23,4 Kilometer umfassendes, hafeneigenes, teilweise elektrifiziertes Gleisnetz mit einem 18 Gleise umfassenden Rangierbahnhof zur Bildung von Ganzzügen. 14 der 15 Liegeplätze des Hafens sind mit einem direkten Gleisanschluss ausgestattet.

Aus Sicherheitsgründen ist der Umschlagsbereich des Seehafens normalerweise nicht zugänglich, deshalb wird auch bei den Fahrten ein Ausstieg nicht möglich sein. Abfahrt der Züge ist ab Bahnhof Wismar um 11.30 und 13 Uhr. Rückkehr nach jeweils etwa einer Stunde. Der Fahrpreis beträgt 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Die Tickets gibt es am Zug.

In Neukloster wird heute und morgen Stadtfest gefeiert. Heute gibt es ab 20 Uhr eine rockige Tanzparty mit der „AC/DC“-Coverband im Klosterhof. Kanonen auf der Bühne, die zur Musik abgefeuert werden, und einen Dudelsack wollen die fünf Musiker auch mitbringen. Morgen startet dann ab 11 Uhr ein buntes Familienprogramm mit Auftritten verschiedener Tanz- und Musikgruppen, Kinderschminken, Glücksrad, Basteln, Spiele auf dem Kita-Gelände. Das Museum ist auch geöffnet. Der Eintritt beträgt am Sonnabend 8 Euro, Sonntag 3 Euro.

Morgen wird auf dem Parkplatzgelände vor dem Hagebaumarkt in Wismar in der Werftstraße ein großer Flohmarkt aufgebaut. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr, die Plätze werden ab 6 bis 9 Uhr morgens vergeben, haben alle Flohmarktfreunde die Gelegenheit, sich am Markttreiben zu beteiligen um nicht mehr benötigte Dinge des Alltags, die zu schade sind weg geworfen zu werden, zu verkaufen. Zum anderen aber bietet dieser Flohmarkt auch gute Chancen an zahlreichen Ständen mit Antikem, Trödel, Büchern, Glaswaren, Porzellan, Münzen, gebrauchte Textilien und Neuwaren zu stöbern und auf Schnäppchenjagd oder Schatzsuche zu gehen. Für den kleinen Hunger zwischendurch ist mit süßen und deftigen Gaumenfreuden auch gesorgt.

MEIN TIPP

Unterwegs mit dem Schiff

Rauf aufs Fahrgastschiff und eine Runde durch die Wismarbucht drehen. Das ist am Wochenende möglich – auf der Insel Poel und natürlich in Wismar. Da in der Hansestadt Hafentage sind, wird sich den Besuchern ein toller Blick auf Schiffe und die Flaniermeilen bieten – und vielleicht auch auf ein neu gebautes Kreuzfahrtschiff. Gerüchten zufolge soll der erste von vier Kreuzlinern, die gerade von MV Werften in Wismar gebaut werden, ausgedockt werden. Vielleicht schon heute... Es wäre zumindest ein weiterer Blickfang. Aber auch so ist der Hafen immer einen Ausflug wert!

OZ

Das 9. „Fest der Begegnung“ wird am kommenden Mittwoch, dem 14. Juni, auf dem Turnplatz in Wismar stattfinden.

10.06.2017

Drittes Kreuzfahrtschiff der Saison legt im Hafen an / Wasserschutzpolizei sorgt für Begleitschutz

10.06.2017

Kinder sind Ende Juli in Warin willkommen

10.06.2017
Anzeige