Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Sechs Richtige und doch verloren
Mecklenburg Wismar Sechs Richtige und doch verloren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.05.2017

Da kam es nun, das Diktat, weil ich es wollte. Und hatte ich nicht etwas geschrieben von der Zeit, die zum Üben bliebe vergangene Woche? Hatte ich. Aber das Wetter war schön, und so flog die Tasche in die Ecke, und ich ging hinaus in die Sonne. Ich hatte sogar ein Buch in den Händen. Und wenn es auch ein Roman über Syrien war, war er doch auf Deutsch geschrieben. Und eben nicht auf Arabisch. Im Kurs war dann das Unbehagen vor dem gesprochenen Wort, das es aufzuschreiben galt, auch groß. „Alles Deine Schuld – Du gehst an die Tafel!“, schallte es mir entgegen. Dass ich auf meinem Platz bleiben durfte, half nicht über die herbe Enttäuschung hinweg. Schon beim ersten Wort „marhaba“ war alles zu spät. Wie weggeblasen die Buchstaben. Dass es so weiterging mit den 13 folgenden Wörtern, muss ich nicht ausführen. Das falsche „k“, beim „h“ den Punkt vergessen. Das Ergebnis: sechs von 14 Wörtern richtig. Sechs. Das ist nicht mal eine Vier. Die Kolumne „Willkommen im Arabisch-Kurs“ erscheint jede Woche.

OZ

Mehr zum Thema

Chefredakteur Andreas Ebel im Interview über Anspruch und Perspektiven der OZ

13.05.2017

„Immer noch Mensch“ – neues Album des Pop-Poeten, mit dem er auf Tour geht

16.05.2017
Sport Grimmen Stralsund/Bergen/Grimmen/Ribnitz-Damgarten - Reparatur-Stau bei Sportstätten im Kreis

Sechs Sportstätten hat der Landkreis Vorpommern-Rügen in seiner Obhut. Der Sanierungsstau der Einrichtungen in Bergen, Grimmen, Ribnitz Damgarten, Velgast, Stralsund und Franzburg ist mit fast sechs Millionen Euro sehr groß. Jetzt wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme vorgelegt.

16.05.2017

Beim Dialogforum Demenz in Bad Doberan kamen Angehörige und Fachleute zusammen

18.05.2017

In der Gemeinschaft sollen Ältere möglichst viel Selbstständigkeit behalten

18.05.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Orientierungsloser Honig

Die Rapsfelder rund um Wismar blühen schon wieder – kaum zu fassen. Alles gelb. War nicht gerade noch Winter? Obwohl: Da gab es ja den Winterraps.

18.05.2017
Anzeige