Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Seminar: Wenn Jugendliche Drogen nehmen
Mecklenburg Wismar Seminar: Wenn Jugendliche Drogen nehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.08.2014
Gadebusch

Ihr letztes Seminar zu den sogenannten neuen Drogen veranstaltet die Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Aufklärung in Westmecklenburg ab 8. September in Gadebusch. Unter dem Titel „Durchblick oder Dschungelblick?“ möchte die Einrichtung, die ihren Sitz in Wismar hat, viele in der Jugendarbeit Tätige und Pädagogen fit machen für die tägliche, oft nicht einfache Arbeit mit Jugendlichen. Die Fortbildung besteht aus vier Veranstaltungen. Sie finden am 8., 15., 22. und 29. September im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum (Steinstraße 37) statt, jeweils von 16 bis 20 Uhr.

Bei den ersten beiden Treffen stellt Andrea Schott von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle in Schwerin die aktuelle Situation und Trends, biogene Drogen, Spice und Legal Highs vor. Jaqueline Röhr geht auf die Suchtentwicklung, Mythen und Wahrheiten über Cannabis, gesundheitliche Aspekte und Abhängigkeitspotenziale ein. Am 22. September wird Dr. Willem Hamdorf, Chefarzt der AHG-Klinik Mecklenburg in Vitense-Parber, aus seinen Erfahrungen mit jugendlichen Drogenkonsumenten berichten und Handlungsleitfäden für die Praxis für Pädagogen, Sozialarbeitern und Erziehern für den Umgang mit solchen Jugendlichen geben. Zuletzt wird der ehemalige Jugendrichter Matthias Manke vom Amtsgericht Parchim erwartet, der rechtliche Aspekte und die Praxis in der Rechtsprechung mit jugendlichen Drogendelinquenten darstellen wird.

Anmeldungen: Telefon 0 38 41/21 47 55; E-Mail: info@wismar.aidshilfe.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Gesamtbeitrag: 25 Euro. Infos: www.wismar.aidshilde.de.



OZ

Die rund 25 000 Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in Westmecklenburg wählen im Spätsommer ihr „Parlament der Wirtschaft“ — die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin.

22.08.2014

Fünf Lüster hat Petra Matelova in ihrer Werkstatt in Novy Bor angefertigt und jetzt in den Sälen aufgehängt.

22.08.2014

Der Verein Deutscher Ingenieure lädt ein zur spannenden Tüftler-Aufgabe am Alten Hafen.

22.08.2014