Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Sicher ünnerwägs
Mecklenburg Wismar Sicher ünnerwägs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.10.2016

Nun in’n Harfst kümmt werrer de Tiet, wo de Daach körter warden, morgens ierst Klock acht hell ward un awends Klock fief all düster is. Tau Beginn vun de drütt Johrestiet is dat för de Fohrradfohrers besonners wichtig, dat sei in Straatenverkiehr gaut tau seihn sünd. Dortau gehürt ne funktionierend’ Lichtanlag’ un Reflektoren an de Rööd. Awers nich blots de Drahtesel möt gaut to seihn sien, sonnern ok de Fohrer sülben. Dortau hürt helle Fohrradkladaasch, de mit Reflektorstrieben verseihn sünd un bi Anstrahlung hell lüchten. Wenn ik morgens Klock söben mit mien Drahtesel ünnerwägens bün, seih ik ümmer werrer Fohrradfohrers de ahn Belüchtung, in düster Kladaasch, ahn Helm un up de falsche Siet vun Fahrradwech ünnerwägens sünd. Dordörch sünd sei lat tau seihn un furts kann dat tau’n Verkehrsunfall mit sworen Blessuren führ’n. Snackt man sei dorup an kricht man meist tau hürn: „Kümmer di üm di sülben“, orrer wi mi dat all passeert is: „Hol’t din Muul.“ Oewer so väl Dömlichkeit möt man blots mit denn Kopp schütteln. Also ihr Pedalritters: Ok denn Drahtesel, genau wi juch Benzinkutsch, up de düster Johrestiet gaut vorbereiden, üm unfallfrei öewer denn Winter tau kamen. All Tiet gaude Fohrt dorbi wünscht juch

Hanning

Wegen des Verdacht des Totschlags hat das Amtsgericht Wismar gegen einen 34-jährigen Obdachlosen Haftbefehl erlassen. Er kam in Untersuchungshaft, teilte die Staatsanwaltschaft Schwerin gestern mit.

11.10.2016

Mitarbeiter des Wismarer Krankenhauses fordern mehr Lohn / Verhandlungen gehen heute in die dritte Runde

11.10.2016

Madleen Cipra hat in Neuburg ihre Praxis für ganzheitliche Psychotherapie eröffnet / Ein Schritt, der Mut verlangte

11.10.2016
Anzeige