Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
So wird Mensch und Tier der Hof gemacht

Palingen So wird Mensch und Tier der Hof gemacht

Der nächste Schritt des Wohn- und Arbeitsprojekts in Palingen: Bauernhaus wird saniert und umgebaut

Voriger Artikel
Projekt macht Migranten fit für Arbeitsmarkt
Nächster Artikel
Einbruch beim FC Anker

Vanessa Michels (35) und Fabian Kalis (25) betreuen Kinder auf dem Dreiseithof in Palingen.

Quelle: Jürgen Lenz

Palingen. Vom Verfall bedroht: Das war ein Bauernhof in Palingen, bevor sich Frauen und Männer 2011 dazu entschlossen, das denkmalgeschützte Anwesen zu bewahren und zu einem attraktiven Lebensraum für Menschen und Tiere zu machen. Mittlerweile haben die Projekt Palingen GbR und der neu gegründete Verein Avalun den ehemaligen Schweinestall zu einem Haus zum Wohnen und Arbeiten umgestaltet und aus der alten Scheune einen Offenstall für Pferde gemacht — mit der Option, auf dem Heuboden einen Therapieraum zu eröffnen. Nun folgt der nächste Schritt. „Wir beginnen im Frühjahr mit dem größten Bauabschnitt, dem Haupthaus“, kündigt die Vereinsvorsitzende Konstanze Guhr an. Vanessa Michels ist begeistert vom Wohn- und Arbeitsprojekt in ländlicher Idylle.

Sie sagt: „Wir haben jahrelang am Konzept getüftelt. Jetzt geht‘s richtig los.“ Die 34-Jährige Heilerzieherin arbeitet bereits als Tagesmutter auf dem Dreiseithof in Palingen — und der 25-jährige Erlebnispädagoge Fabian Kalis als Tagesvater. Der Hintergrund: Eine Kindertagespflege in Lübeck nutzt den Hof als „externen Lernort“, wie Vanessa Michels sagt. Fabian Kalis, der auch als Imker arbeitet, erklärt: „Wir sind fast täglich auf dem Hof, reiten, sammeln Eier von Hühnern, helfen beim Ausmisten, gehen in den Wald.“ Damit sollen die Kinder einen Bezug zur Natur bekommen, in eine Gemeinschaft und in Alltägliches eingebunden werden, Begabungen und Selbstvertrauen entwickeln. „Wir sind offen für Kooperationspartner und stoßen auf reges Interesse“, sagt Vanessa Michels.

Im vorderen Teil des Haupthauses soll ebenso Platz für die Kindertagespflege geschaffen werden wie sanierter Wohnraum für Vanessa Michels und Fabian Kalis, die bisher in Lübeck zuhause sind. Im hinteren Teil schafft die Projekt Palingen GbR Wohnraum für Familien, Singles, Junge und Alte. „Wir haben noch zwei Wohnungen zu vergeben“, erläutert Konstanze Guhr. Willkommen sind „Bewohnerinnen und Bewohner, die Lust auf ein Leben in lebendiger Nachbarschaft, in der Natur und mit Tieren haben.“ Auch würden sich die Initiatoren des Projekts über Interesse an tiergestützter Arbeit und Therapie freuen. Wer den Dreiseithof besichtigen möchte, kann an Rundgängen teilnehmen. Das nächste Mal ist das am kommenden Sonnabend, dem 5. März, ab 14.30 Uhr möglich. Der vom Sozialfonds der Europäischen Union geförderte Verein Avalun lädt vom 21. bis 24. März erstmals zu einer „Dreiseithoferlebniswoche“ ein. Er bietet an: eine Kräuterwanderung für Kinder mit Packpony, einen Schnitzkurs, eine Wanderung durch den Palinger Wald und einen Erlebnistag mit Ponyparcours, Rallye und Spielen. Die Teilnahmegebühren liegen zwischen zehn und 20 Euro.

Kontakt: ☎ 038821/159995, • www.dreiseithof-palingen.de,

www.avalun-ev.de

 



Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.