Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Spannende Spiele auf dem Markt
Mecklenburg Wismar Spannende Spiele auf dem Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 29.08.2016
Die drei erstplatzierten Mannschaften mit den Organisatoren des Vereins Round Table Wismar.

Ein Teil des Wismarer Marktplatzes war am Sonnabend abgesperrt – und das für einen guten Zweck. Denn die Einnahmen, die beim 18. Beachvolleyball-Turnier des Vereins Round Table (RT) zusammenkamen, werden gespendet. Riesige Freude herrschte am Ende beim Wismarer Team „Ihr Name war Fräulein Meyer“, das seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigte.

32 Beachvolleyball-Teams traten beim Round Table-Cup an / „Ihr Name war Fräulein Meyer“ verteidigt den Titel

Der Zuspruch für unser Turnier ist riesengroß.“ Thomas Frahm vom Organisationsteam

„37 Anmeldungen haben wir erhalten, aber auf vier Feldern können wir nur mit 32 Mannschaften spielen. Der Zuspruch für unser Turnier ist riesengroß“, sagte Thomas Frahm vom Organisationsteam. Das hatte diesmal einen Toilettenwagen und einen Duschcontainer aufgestellt und damit die Bedingungen für die Aktiven noch einmal entscheidend verbessert.

In vier Gruppen kämpften die Teams um den Einzug in die nächste Runde. Ab dem Viertelfinale wurde im K.-o.-System gespielt. Für die Mannschaften, die die Vorrunde nicht überstanden, war an diesem herrlichen Sonnentag aber noch nicht Schluss. Wieder sollte die genaue Menge an Sand geschätzt werden, mit der die Volleyballfelder auf dem Marktplatz aufgeschüttet wurden. Die AOK Nordost war nicht nur Ansprechpartner, sondern organisierte auch den Schätzwettbewerb und die Tombola für alle Aktiven. Auf den Hauptpreis können alle Starter noch hoffen. Denn das Fahrrad wird im Januar verlost.

„Wir als Hauptsponsor unterstützen dieses Turnier, weil es eine Aktivität für junge Leute ist. Die Einnahmen wiederum kommen dem Nachwuchssport zugute. Und so ein tolles Turnier ist auch Werbung für die Region“, so Susanne Peters-Meyer von der Volks- und Raiffeisenbank.

Im Spiel um Platz drei konnte sich die „Abteilung Trümmerbruch“ gegen die „Steinchenzähler“ mit 2:0 durchsetzen. Nach der Partie fragten die Gewinner nach dem Alter der jungen Gegner. Die 15- und 16-jährigen Jungen gehören dem SV Warnemünde und dem PSV Wismar an und wollen ab der kommenden Saison eine Spielgemeinschaft bilden. Das spannende Finale gewann „Ihr Name war Fräulein Meyer“ mit 2:0 gegen „Ohne Witz“ aus Schwerin. Erst in der Dämmerung konnten die Zuschauer den letzten Ball im Entscheidungssatz in der Verlängerung beklatschen. Valters Krams, der als ehemaliger lettischer Juniorennationalspieler jetzt in der zweiten Liga in der Schweiz aktiv ist, freute sich besonders, wieder in seinem Studienort Wismar spielen und gewinnen zu können. Das Preisgeld für die RT-Cup-Sieger stiftete die OSTSEE-ZEITUNG.

Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) freute sich als Schirmherr der Veranstaltung ebenfalls über die tolle Atmosphäre. Auch er erkannte, dass bei diesem großen Zuspruch eine Kapazitätsgrenze erreicht ist, und meinte: „Da müssen wir sehen, was wir im nächsten Jahr machen können.“ Die CDU-Bürgerschaftsmitglieder Frieder Weinhold und Tom Brüggert waren ebenfalls Zuschauer bei dem Turnier. Sie wollen den RT-Cup in der kommenden Sitzung der Bürgerschaft zum Thema machen. „Es wäre doch sinnvoll zu prüfen, ob der Wochenmarkt für diesen Samstag nicht verlagert werden kann. Wir möchten den traditionellen Cup unterstützen“, so Brüggert.

Etwa 300 Zuschauer tanzten am Abend nach der Live-Musik von Bad Penny und DJ Twopack auf dem Marktplatz. Für die ehrenamtlichen Organisatoren ist so ein Turnier auf vier Feldern ein großer Kraftakt, den sie in diesem Jahr wieder sehr gut gemeistert haben.

Frank Peter Reichelt

Bei einer Familienführung auf dem Baumwipfelpfad in Prora auf Rügen geht es um physikalische Phänomene in der Natur / Gezeigt werden viele Experimente

29.08.2016

Im niederländischen Helvoirt fand am Wochenende ein internationales Vielseitigkeitsturnier statt, von dem Caecilia und Flora Reemtsma aus Groß Walmstorf, die für ...

29.08.2016

Mehr als 30 Wehren absolvieren auf der 7,5 Kilometer langen Strecke in Barnekow verschiedene Stationen

29.08.2016
Anzeige