Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Spezialagentur soll Gastronom finden

Klütz Spezialagentur soll Gastronom finden

Schloss Bothmer: Land hat Berater aus München für Betreibersuche engagiert.

Klütz. Wenn Schloss Bothmer im Jahr 2015 nach der Sanierung seine Tore öffnet, soll es im Ostflügel auch einen Gastronomiebetrieb geben. Der landeseigene Betrieb für Bau und Liegenschaften hat die in München ansässige Agentur Ingo Wessel Hospitality Development (IWHD) mit der Suche nach einem geeigneten Betreiber beauftragt.

„Als Gastronomie-Berater sind wir spezialisiert auf Kultur-Immobilien“, erklärt Inhaber Ingo Wessel. „Wir sind bundesweit tätig, suchen Gastronomie-Betreiber für Schlösser, Gärten, Museen, Konzerthallen.“ Die Besonderheit bestehe darin, dass sich der Anbieter als integrativer Bestandteil verstehen müsse und nicht losgelöst agieren dürfe. „Das versteht sich eigentlich von selbst, ist in der Praxis aber gar nicht so einfach. Der Pächter müsse beispielsweise genügend Personal haben, um einen Besucheransturm am Sonntag bewältigen zu können, „mit 300 Prozent des Besuchs an einem Dienstag“, so Wessel. Darüber hinaus „erwartet man als Gast etwas Schlossiges“, das dennoch zu einem verträglichen Preis serviert werde. Denn Urlauber seien in der Regel „mit geschlossenen Hosentaschen unterwegs“, weiß der Experte. Er stellt sich eine Art Grand Café vor, das sowohl tagsüber als auch abends geöffnet ist. Themenabende, spezielle Menüs, eventuell gelegentlich ein Gastkoch — all das würde ins Konzept passen. Seit Ende Juli sind Anzeigen zur Betreibersuche in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Berlin-Brandenburg geschaltet. „Wir sind mit einer Handvoll im Gespräch. Sie kommen aus Region, aber auch aus den Metropolregionen Hamburg und Berlin. Wir nehmen uns die Zeit, mit jedem einzeln zu sprechen, führen ihn auch durch die Baustelle.“ Im Gegenzug werde ein konkretes Konzept erwartet. Da das Schloss eine Landesinstitution ist, findet die Ausschreibung öffentlich statt und der Ablauf muss transparent sein. Das bedeute aber nicht, dass ausschließlich nach finanziellen Aspekten entschieden werde, erklärt Wessel. Konzept und Zuverlässigkeit seien das Entscheidende. Er werde letztlich eine Empfehlung abgeben, die Entscheidung fällt die Schlösserverwaltung. In der Ausschreibung heißt es zur geplanten Gastronomie im Ostflügel von Schloss Bothmer: „Vorgesehen ist als Tagesbetrieb ein möglicherweise thematisiertes Grand Café, das im Abendbetrieb als Schloss-Restaurant geöffnet ist. Der kombinierte Gastraum bietet innen 220 Quadratmeter für bis zu 100 Sitzplätze, bei einer Geschosshöhe von circa vier Metern. Dazu kommen Süd- und Nord-Terrassen für mindestens 100 Außensitzplätze, bestens zugänglich vom Ehrenhof und vom Schlosspark.“

Eine Bewerbungsfrist ist nicht genannt, doch diese werde laut Wessel den Interessenten mit der Aufforderung zur Konzept-Einreichung gegeben.

 

Ulrike Oehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist