Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Sponsoren, Verträge, Auflagen: FC Schönberg plant für 2017

Sponsoren, Verträge, Auflagen: FC Schönberg plant für 2017

Der Regionalligist stellt sich derzeit neu auf / Vorstand sucht nach Sponsoren / Vertragsgespräche laufen / Chancen auf den Klassenerhalt stehen gut

Schönberg Wie geht es weiter beim Regionalligisten FC Schönberg 95? Für Hauptsponsor Uwe Blaumann ist die 4. Liga nicht interessant genug, er will sein finanzielles Engagement reduzieren. Um die finanzielle Lücke für den Etat zu schließen, führt der Verein zurzeit Gespräche mit anderen Sponsoren. Ausgang unklar. Völlig offen ist auch noch, wer im nächsten Jahr zum Kader der Grün-Weißen zählt. Zurzeit haben nur fünf Spieler einen Vertrag. Die OSTSEE-ZEITUNG sprach mit Vereinschef Wilfried Rohloff über viele offene Fragen, die der Verein erst nach mehreren Nachfragen beantwortet hat.

Was bedeutet es für den FC Schönberg 95, dass Hauptsponsor Palmberg sein finanzielles Engagement um die Hälfte reduziert?

Rohloff: Wir bedauern natürlich diesen Schritt, akzeptieren aber die firmenpolitische Entscheidung unseres Hauptsponsors. Der Verein unternimmt alles, um die entstandene Lücke zu schließen.

Daran arbeiten wir aber schon seit längerem. Im Verlauf der aktuellen Saison ist es uns zum Beispiel gelungen, die Bandenwerbung im Palmberg-Stadion von 150 auf 300 Meter zu erweitern. Aus diesem Grund wird der Verein auch fristgerecht zum 7. April die Zulassungsunterlagen für die Regionalliga Nordost für die kommende Spielzeit 2016/17 einreichen.

Welchen Etat braucht der Verein, um eine weitere Regionalligasaison spielen zu können?

Rohloff: Der komplette Vereinsetat für die Saison 2016/17 beläuft sich auf etwa 500 000 Euro.

Wo will der Verein jetzt sparen?

Rohloff: Alle Positionen stehen auf dem Prüfstand. Auf der anderen Seite geht es um zusätzliche Einnahmen, die wir generiert haben und weiter generieren. Schön wäre natürlich auch, wenn die Besucherzahlen ansteigen würden.

Welche Auflagen müsste der FC Schönberg 95 vom Nordostdeutschen Fußballverband erfüllen, um langfristig Regionalliga spielen zu können?

Rohloff: Es gibt im Gegensatz zur aktuellen Saison und der Saison 2016/17 keine anderen Auflagen. Im dritten Jahr könnte auf uns nur das Thema Flutlichtanlage (Kostenpunkt 100 000 Euro) zukommen. Aber auch dafür kann man eine Ausnahmegenehmigung stellen.

Wochenlang kursierten Gerüchte in Schönberg, dass der Verein nächste Saison keine Regionalliga mehr spielt. Warum ist der Verein nicht in die Offensive gegangen, um den Gerüchten die Grundlage zu nehmen?

Rohloff: Wir geben nichts auf Gerüchte.

Wann haben die Spieler davon erfahren, wie es im nächsten Jahr im Verein weitergeht?

Rohloff: Nach unserer Ansicht zum richtigen Zeitpunkt.

Es gibt 17 Verträge, die Ende der Saison auslaufen. Darunter auch die von Leistungsträgern wie Henry Haufe, Tom Schulz, Jörg Hahnel und Kapitän Rainer Müller. Warum hat der Verein nicht längst versucht, die Verträge zu verlängern?

Rohloff: Die Gespräche mit den Spielern haben wie in jedem Jahr Ende der Winterpause begonnen. Sie wurden in den letzten Tagen forciert. Grundvoraussetzung für die Planung war zunächst einmal die Verlängerung der Verträge mit unseren Trainern Ende Januar. Ohne sie macht eine Personalplanung bezüglich der Spieler keinen Sinn.

Tom Schulz, Henry Haufe und andere Stammspieler spielen eine starke Saison. Wäre es nicht sinnvoll gewesen, die Verträge mit diesen Spielern frühzeitig zu verlängern, um so zum Beispiel eine Ablöse zu kassieren. Carl-Zeiss Jena hat so für Robin Krauße, der zum SC Paderborn gewechselt ist, rund 200000 Euro kassiert. Wäre es nicht eine Möglichkeit gewesen, fehlende Sponsorengelder durch Spielerverkäufe zu kompensieren.

Rohloff: Wir verlängern keine Verträge, nur um Ablöse zu kassieren, sondern nur aufgrund sportlicher Qualifikationen.

Uwe Blaumann hatte bereits vor über einem Jahr angekündigt, beim FC 95 finanziell etwas kürzertreten zu wollen. Warum hat sich der Verein nicht früher breiter mit Sponsoren aufgestellt, um nicht so abhängig von einem Sponsor zu sein?

Rohloff: Der FC Schönberg hat seit Jahren versucht, sich breiter aufzustellen. Leider ist die Wirtschaftskraft in Schönberg nicht so wie zum Beispiel in Lübeck, Wismar oder Schwerin. Dennoch sind wir in dieser Beziehung schon auf einem guten Weg, wenn auch in kleinen Schritten. Sicherlich müssen wir noch intensiver überregional tätig werden.

Uwe Blaumann will künftig pro Saison noch 100 000 Euro sponsern. Wie realistisch ist es, dass der FC Schönberg 95 langfristig auch ohne das Geld von Palmberg in der 4. Liga spielt?

Rohloff: Zunächst einmal sind 100000 Euro pro Saison ein toller Betrag für solch einen kleinen Verein, wie den FC Schönberg 95, wofür wir sehr dankbar sind. Aktuell arbeiten wir erst einmal daran, in dieser Saison die Klasse zu halten. Alles weitere wird sich ergeben.

In welcher Liga sehen Sie den FC Schönberg 95 langfristig?

Rohloff: Eine genaue Prognose dazu ist sicherlich schwierig, weil die finanziellen Anforderungen im heutigen Fußball von Jahr zu Jahr höher werden. Wir sind eine Stadt mit knapp 4000 Einwohnern. Da ist Regionalligafußball nicht alltäglich. Als wir im Sommer 2015 erstmals in der Vereinsgeschichte des FC Schönberg 95 das Abenteuer Regionalliga in Angriff genommen haben, war uns allen von vornherein klar, dass wir von Jahr zu Jahr eine Neubewertung der aktuellen Situation vornehmen müssen, um Entscheidungen sowohl im sportlichen wie auch im wirtschaftlichen Bereich treffen zu können.

Von Interview von Steffen Oldörp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.