Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
156 Sportler starten beim Jubiläumslauf

Neukloster 156 Sportler starten beim Jubiläumslauf

Simon Lauter und Ariane Stapusch sind auch in diesem Jahr die schnellsten Läufer in Neukloster

Voriger Artikel
Grüne Ringe bringen neuen Schwung
Nächster Artikel
Benz macht trotz 3:5-Pleite den Aufstieg perfekt

156 Sportler starteten am Freitagabend zum 10. Neuklostersee-Lauf. Fotos (2): Daniel Koch

Neukloster. Bereits zum zehnten Mal hatte der VfL Blau-Weiß Neukloster Freizeitläufer zum diesjährigen Lauf um den Neuklostersee eingeladen. Zusammen mit der Wismarer AOK, sowie den Veranstaltern des Grevesmühlener Stadtlaufes gestalteten die Neuklosteraner den Jubiläumslauf zu einem sportlichen Höhepunkt, der vom Orchester der Kreismusikschule „Carl Orff“ feierlich eröffnet wurde.

OZ-Bild

Simon Lauter und Ariane Stapusch sind auch in diesem Jahr die schnellsten Läufer in Neukloster

Zur Bildergalerie

„Wir haben vor zehn Jahren sehr klein angefangen und uns immer weiter steigern können“, erinnerte sich Andree Kopitzke vom VfL Neukloster an die Anfänge zurück und fügte hinzu: „Mit den heutigen 156 Startern können wir auch die Teilnehmerzahl vom Vorjahr knapp überbieten.“ Zwar seien die Anmeldungen überwiegend aus dem Raum Wismar und Grevesmühlen, aber seien auch Läufer aus dem Rostock, Schwerin, Hamburg und Oranienburg gemeldet.

Die beiden Strecken führten die Sportler entweder auf 10,4 Kilometer um den ganzen Neuklostersee herum oder auf der Distanz von 5,1 Kilometer rund um die Halbinsel. „Die Strecke ist stellenweise leicht hügelig und anspruchsvoll, aber das Geläuf ist durch den Regen weich und gut zu laufen“, versprachen die Organisatoren.

Dörte Dittschlag (44) und Bianca Westphal (42) sind bereits Stammläuferinnen in Neukloster. Für die beiden war der 10,4 km-Lauf zugleich auch Training, denn die Wismarerinnen wollen am kommenden Wochenende beim Potsdamer Schlösserlauf zum Halbmarathon (21 km) starten.

Nur 19:46 min benötigte Niclas Rose der – gefolgt von Steffen Schröder sowie Hans-Peter Aniol – beim 5,1 km-Lauf als Erster die Ziellinie überquerte. Schnellste Läuferin war die Wismarerin Lara Hardt mit 22:59 min. Ein Kopf an Kopf-Rennen beim 10,4 km-Lauf lieferten sich Vorjahressieger Simon Lauter und André Mack, das Lauter ganz knapp für sich entscheiden konnte. Auch Ariane Stapusch konnte an ihr Ergebnis von 2015 erfolgreich anknüpfen und erreichte als schnellste Läuferin nach 46:23 min das Ziel. „Die Strecke war zwar stellenweise wirklich anspruchsvoll, aber ich hatte damit keinerlei Probleme“, so Ariane Stapusch glücklich über ihren Sieg.

Zu denen, die bereits von Anfang an mitlaufen, gehört auch Hermann Ehmke. Der Wismarer lief die 5,1 km-Strecke in 37:13 Minuten. „Für mich ist nicht die Zeit sondern die Teilnahme an sich wichtig“, so der Wismarer.

Die beiden Sieger der 10,4 km-Strecke bekamen einen von Bürgermeister Frank Meier gestifteten Pokal für die schnellsten Läufer aus Neukloster. „Ich freue mich, dass alle Sportler wieder heil und unfallfrei ins Ziel gekommen sind und möchte mich zugleich auch bei allen Helfern, der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Stadt Neukloster ganz herzlich bedanken“, so Andree Kopitzke abschließend. Er versprach, dass es auch im kommenden Jahr wieder einen Neuklostersee-Lauf geben wird.

Ergebnisse

10,4 km - Männer: 1. Simon Lauter (Proseken) 00:38:43 min, 2. André Mack (Wismar) 00:38:51 min, 3. Daniel Hampl (Wismar) 00:41:54 min 10,4 km - Frauen: 1. Ariane Stapusch (Babst) 00:46:23 min, 2. Jeanette Kohagen (Wismar) 00:48:12 min, 3. Fanny Riese (Kirch Stück) 00:48:31 min 5,1 km - Männer: 1. Niclas Rose (Neukloster) 00:19:46 min, 2. Steffen Schröder (Rostock) 00:20:19 min, 3. Hans-Peter Aniol (Lübeck) 00:22:10 min 5,1 km - Frauen: 1. Lara Hardt (Wismar) 00:22:59 min, 2. Swenja Tarnow (Neukloster) 00:24:52 min, 3. Anne Willmann (Wismar) 00:25:49 min

Daniel Koch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.