Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Aikido-Akademie für Kinder und Jugendliche

Wismar Aikido-Akademie für Kinder und Jugendliche

Während andere Kinder und Jugendliche ihre Ferienfreizeit damit verbringen, kleine japanische Computertiere mit den Smartphones zu jagen, lauschen die Teilnehmer ...

Wismar. Während andere Kinder und Jugendliche ihre Ferienfreizeit damit verbringen, kleine japanische Computertiere mit den Smartphones zu jagen, lauschen die Teilnehmer der ersten Aikido-Sommerferien-Akademie in Wismar den Ausführungen des Aikidolehrers Rico Kuhles über die Waffen der japanischen Samurai. Vor ihnen liegen das japanische Lang- und Kurzschwert, verschiedene Tantos (japanische Messer) und auch die entsprechenden Trainingswaffen aus Holz. Ebenso einzigartig bemalte Kimonos aus dem Japan des beginnenden 20. Jahrhunderts. Die Kinder und Jugendlichen, die den Weg zur Aikidoschule in die Kleinschmiedestraße gefunden haben, sind Helene Sprockhoff (11) und Xenia Werner (10) aus Wismar, ebenso dabei waren Julius (15) und Adrian Heinrich (11), die jeden Tag mit dem Fahrrad fast 25 km aus Beidendorf angeradelt kamen. Komplett machten die kleine Gruppe Svea (14) und Erik König (12), die in der norwegischen Hauptstadt Oslo leben und Verwandte in Wismar besuchen.

 

OZ-Bild

Aikido-Sommerferien-Akademie in Wismar: Rico Kuhles (39, l.) und Julius Heinrich (15).

Quelle: privat

Allen gemeinsam ist das Interesse an der japanischen Kampfkunst Aikido. Und so trainierten sie in der spannend gestalteten Woche verschiedene Grundbewegungen und Techniken mit und ohne Waffen, ebenso erhielten sie eine Fallschule. Neben dem intensiven sportlichen Erleben standen auch Punkte wie japanische Geschichte der Samurai, Ethik und Grundelemente der Selbstverteidigung auf dem Trainingsprogramm.

So thematisierte Kuhles (39) immer wieder, was Aikido von anderen Kampfsportarten unterscheidet: „Während ihr dort meistens Angriffe abblockt oder Lücken für Gegenangriffe sucht, lernt ihr im Aikido, immer dort zu stehen, wo der Angreifer keine wirksamen Attacken ausführen kann. Dieser Gespür für Timing, Abstand und Partnerkontrolle macht Aikido zu einer der anspruchvollsten, aber auch interessantesten Kampfkünste, die ich kenne.“ Am Ende erhielten die Teilnehmer ein Zertifikat.

www.aikido-kluetzer-winkel.jimdo.com (☎ 0176/34425889)

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
Jörg und Alex Weise trainieren mit Mike Fienhold und Ralph Scherer (v. l.) am Volleyballnetz für den Beach-Tennis-Cup.

Zum 13. Mal wird das Turnier am Strand veranstaltet / Erstmals gibt es auch Spiele im Einzel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.