Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
FC Anker will alle Neune perfekt machen

Wismar FC Anker will alle Neune perfekt machen

Der Wismarer Oberligist peilt gegen SV Victoria Seelow den 12. Saisonsieg an / Das Spiel beginnt morgen um 14 Uhr im Kurt-Bürger-Stadion

Voriger Artikel
Hansestädter verpassen elften Saisonsieg
Nächster Artikel
Kantersieg und Turniersieg für umformiertes Ankerteam

Befindet sich in aufsteigender Form nach seiner auskurierten Verletzung: Ankerstürmer Baraka Traore (l.). Er erzielte im letzten Spiel beim SV Altlüdersdorf die ersten beiden Tore beim 4:0-Auswärtssieg.

Quelle: Andreas Kirsch

Wismar. Der 26. Oberligaspieltag ist diesmal zweigeteilt. Vier Spiele finden am Sonnabend statt, darunter auch die Partie des FC Anker Wismar gegen den Mitaufsteiger SV Victoria Seelow, die vier weiteren am Sonntag. Das Spiel beginnt morgen um 14 Uhr im Wismarer Kurt-Bürger-Stadion. Schiedsrichter der Partie ist Robert Wessel, seine Assistenten sind Maximilian Stern und Raphael Gieseler (alle Landesverband Berlin).

Wir werden die Seelower nicht unterschätzen.“Christiano Dinalo Adigo, Trainer FC Anker Wismar

„Nach dem letzten unbefriedigenden Heimspiel gegen Brandenburg hat mein Team eine tolle Reaktion gezeigt und in Altlüdersdorf klar mit 4:0 gewonnen. Dass die Altlüdersdorfer auf heimischem Platz kein Fallobst sind, zeigt auch die Tatsache, dass sie im Heimspiel davor Tennis Borussia Berlin mit 3:1 besiegten. Aber in der Partie in Altlüdersdorf hat meine Elf die taktischen Vorgaben hervorragend umgesetzt, konzentriert gespielt, im Abwehrbereich und auch im Angriff“, so die Analyse von Ankertrainer Christiano Dinalo Adigo.

Diese Erfolgsserie wollen die Hansestädter an diesem Wochenende fortsetzen und in der separaten Rückrundentabelle weiterhin oben mitspielen. In dieser Wertung liegt ein Trio an der Tabellenspitze, angeführt von Union Fürstenwalde, punktgleich vor dem FC Anker Wismar und dem FC Hansa Rostock II. Der Aufstiegsaspirant hat ein um zwei Treffer besseres Torverhältnis als die Wismarer.

Mit dem SV Victoria Seelow kommt der Tabellenzehnte an die Ostsee. Die Ostbrandenburger spielten eine tolle Hinrunde und lagen zum Abschluss der Hinrunde mit vier Punkten vor dem FC Anker. Zum Beginn der Rückrunde gelangen der Victoria auch drei Siege in vier Spielen, doch in den folgenden fünf Partien konnte das Team von Trainer Robert Fröhlich nur noch einen Zähler einfahren. Dieser gelang am letzten Spieltag mit einem 1:1-Unentschieden gegen den Malchower SV. In diesem Spiel konnten die Hausherren eine eigene Führung nicht über die Zeit bringen. Zuvor hatten die 560 zahlenden Zuschauer 90 Minuten lang zwei Mannschaften erlebt, die im Torabschluss einfach zu harmlos agierten. Dennoch nimmt der FC Anker die morgigen Gäste nicht auf die leichte Schulter.

„Natürlich wollen wir die tolle Rückrunde mit einem weiteren Sieg fortsetzen und unseren sehr guten sechsten Tabellenplatz festigen“, gibt sich Fabian Bröcker, Mannschaftskapitän des Wismarer Oberligisten, kämpferisch.

„Wir können nicht nur in der Rückrundentabelle weiter ober dran bleiben, sondern auch einen neuen Vereinsrekord aufstellen“, fügt Bröcker noch hinzu. Das bisher beste Abschneiden einer Ankermannschaft stammt aus der Saison 2010/2011.

„Damals haben wir durch zehn Siege, neun Unentschieden und elf Niederlagen insgesamt 39 Punkte eingefahren. Schon mit einem Remis würden wir diese Bilanz überbieten. Und das ist natürlich unser Ziel“, so der Mannschaftskapitän. Er gehörte schon in der Saison 2010/2011 zum Aufgebot des FC Anker.

„Wir werden die Seelower nicht unterschätzen. Wie unbequem die Gäste sind, mussten wir vor genau fünf Monaten spüren. Obwohl wir eine gute Partie spielten und die besseren Tormöglichkeiten hatten, mussten wir uns den Hausherren mit 0:1 beugen. Das tat weh. Wir haben uns sehr konzentriert auf das morgige Spiel vorbereitet und wollen dies unseren treuen Fans auch zeigen“, verspricht Ankertrainer Christiano Dinalo Adigo.

Von Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Rambow und Boljahn treffen gegen Schlusslicht Anklam / Mittwochabend tritt der GSV gegen Pampow an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Anker Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.