Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kantersieg und Turniersieg für umformiertes Ankerteam

Wismar Kantersieg und Turniersieg für umformiertes Ankerteam

Trainer Christiano Dinalo Adigo testet neue Spieler und Probetrainierer – Freitag gastiert der Wismarer Oberligist in Kühlungsborn

Wismar. Der FC Anker Wismar spielt in der Vorbereitung erfolgreich. Nach dem 10:0-Testspielsieg am Freitagabend gegen den SV Wilhelmsburg nahm das Team von Trainer Christiano Dinalo Adigo am Sonnabend beim 1. Krämer-Cup des TSV Pansdorf (Kreis Ostholstein) teil.

 

OZ-Bild

Ankertrainer Christiano Dinalo Adigo.

Quelle: Daniel Koch

Neben den Hansestädtern waren der Oldenburger SV (Schleswig-Holstein-Liga), der TSV Malente (Kreisliga SH) und der Gastgeber TSV Pansdorf (Verbandsliga) vertreten. „Solche Blitzturniere scheinen uns zu liegen, denn bisher haben wir diese alle gewonnen“, so der als Interimskapitän fungierende Abwehrchef Philipp Unversucht nach dem Turnier. Im letzten Jahr siegte das Ankerteam beim Royal Wellness Cup in Bad Schwartau, beim Turnier in Pastow und im Winter beim Cup in Pönitz. Und auch bei diesem Turnier behielt das Ankerteam nach drei Siegen die Oberhand. Gespielt wurde 2 x 20 Minuten.

Im ersten Spiel siegte Gastgeber Pansdorf gegen Malente mit 2:0. Im anschließenden Spiel hatte es das Ankerteam mit Oldenburg zu tun. Zunächst wurden viele Chancen vergeben. Besser lief es im zweiten Abschnitt. Ivanir Pais Rodrigues brachte einen Eckball genau in die Mitte des Strafraums, wo Marco Bode goldrichtig stand und den Wismarer Oberligisten in Führung brachte. Nur zwei Minuten erhöhte Sebastian Schiewe zum 2:0-Endstand.

Die Gastgeber vom TSV Pansdorf besiegten in ihrem zweiten Spiel den Oldenburger SV mit 5:1. Somit war das Ankerteam im zweiten Spiel gegen Malente schon etwas in Zugzwang. Trainer Adigo stellte sein Team auf einigen Positionen um. Trotzdem beherrschten die Hansestädter die Partie. Allerdings dauerte es bis kurz vor Ende des Spiels, ehe Thomas Kenneth Eze mit einem Kopfballtor sein Team erlöste.

Somit ging es im letzten Spiel zwischen dem TSV Pansdorf und dem FC Anker um den Turniersieg. Bereits in der fünften Minute brachte Schiewe sein Team in Führung. Der Stürmer war es auch, der den 2:0-Siegtreffer volley besorgte. „Ich bin mit der Leistung meines Teams heute zufrieden. Für die dritte Einheit nach der Sommerpause und dem Spiel von Freitagabend war es ein gutes Turnier“, so Ankertrainer Christiano Dinalo Adigo.

Das erste Testspiel nach der Sommerpause bescherte dem Ankerteam auf dem Kunstrasenplatz in Boltenhagen gleich einen zweistelligen Sieg. Gegen den Hamburger Bezirksligisten SV Wilhelmsburg siegte das Team mit 10:0. Allerdings darf dieses Ergebnis nicht zu hoch bewertet werden, denn die Hamburger, die in Boltenhagen ein dreitägiges Trainingslager durchführten, waren dem Oberligisten in allen Belangen unterlegen. Der aus der A-Junioren-Regionalliga des TSV Havelse nach Wismar gewechselte Marcel Ottenbreit bewies eine hervorragende Grundschnelligkeit und ließ auf der rechten Seite seine Gegenspieler immer wieder stehen. „Sicher wird es nicht immer so leicht für mich, aber der Auftakt lässt hoffen“, so der Neuzugang.

Auch Paul Raffel strahlte. „Zwei Tore in einem Spiel habe ich das letzte Mal in der A-Jugend im Spiel gegen den Rostocker FC erzielt“, so der Youngster. Das nächste Testspiel bestreiten die Hansestädter am Freitag um 20 Uhr beim FSV Kühlungsborn.

Statistik

FC Anker Wismar – SV Wilhelmsburg (Hamburger Bezirksligist) 10:0.

Tore: 1:0/2:0 (5./12.) Sebastian Schiewe, 3:0 (32.) Sahid Wahab, 4:0 (39.) Ivanir Rodrigues, 5:0 (40.) Sebastian Schiewe, 6:0 (44.) Hannes-Michel Köhn, 7:0 (54.) Sahid Wahab, 8:0 (78.) Kenneth Thomas Eze, 9:0/10:0 (81./90.) Paul Raffel.

FC Anker Wismar setzte an beiden Tagen ein: Sabri Vaizov (Probetorwart), Kevin Denker - Philipp Unversucht, Philipp Ostrowitzki, Tom Ney, Dennis Martens, Hannes-Michel Köhn, Marco Bode, Marlon Weber, Joar Nogueira (Probespieler), Marcel Ottenbreit, Ivanir Pais Rodrigues, Paul Raffel, Alexander Rahmig, Khasan Dzhaukhar, Kenneth Thomas Eze, Sahid Wahab, Nils Hecking, Sebastian Schiewe.

Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bansin
Das eine oder andere bekannte Gesicht der Hertha-Traditionsmannschaft wird morgen in Bansin dabei sein.

Das Traditionsteam der Berliner Mannschaft ist zu Gast beim FC Insel Usedom

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Anker Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.