Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Ankerreserve trotz 5:0-Sieg weiterhin abstiegsgefährdet

Ankerreserve trotz 5:0-Sieg weiterhin abstiegsgefährdet

Wismar Fußball-Landesliga-Nord: Da mit dem TSV Bützow 1952 der Aufsteiger zur Verbandsliga bereits länger feststeht und die folgenden Plätze mit Kühlungsborn ...

Wismar Fußball-Landesliga-Nord: Da mit dem TSV Bützow 1952 der Aufsteiger zur Verbandsliga bereits länger feststeht und die folgenden Plätze mit Kühlungsborn und Gnoien auch vergeben sind, konzentriert sich die Spannung in der Landesliga-Nord ausschließlich auf den Abstiegskampf. Und in diesem stecken jetzt nur noch der SV Hafen Rostock und die Oberligareserve des FC Anker Wismar.

Kurios könnte man denken, da die Ansetzungen es aber so wollten, dass gerade diese beiden Teams am letzten Spieltag in Rostock aufeinandertreffen, sind alle weiteren Mannschaften weg von Gut und Böse. Bei einem Ankersieg und einem Remis zwischen beiden Teams steigt Rostock auf Grund des schlechteren Torverhältnisses ab. Verliert das Ankerteam, kann die Mannschaft dann nur darauf hoffen, dass Trinwillershagen gegen Doberan mit zwei Toren mehr als der FC Anker II verliert.

Obwohl die Hansestädter ohne Behning, Andriychenko, Gagelmann, Heine, Kerinn und Wenzel antreten mussten, ließen sie zur keiner Zeit Zweifel am Sieg aufkommen. Innerhalb von sechs Minuten machte die Ankerelf dann auch Nägel mit Köpfen und machte die klare 3:0-Halbzeitführung perfekt.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte das Team von Trainer Frank Hirsch weiter und konnte das Ergebnis noch auf 5:0 schrauben. Da aber auch Rostock in Richtenberg mit 3:1 erfolgreich blieb ergab sich so die eingangs erwähnte Konstellation. Vorteil für den FC Anker II, ihm reicht auf der Anlage am Damerower Weg am nächsten Sonntag ein Unentschieden.

FC Anker Wismar II mit: Wienk - Herzberg, Raffel, Schnöckel, Lang (80. Krastel) - Dzhaukhar, Skripskausky (12. Hannemann), Krüger, Schuhmann (60. Hecking) - Wolff, Eze.

Tore: 1:0 (24.) Marco Schuhmann, 2:0 (25.) Kenneth Thomas Eze, 3:0 (31.) Marco Schuhmann,4:0 (60.) Tobias Wolff, 5:0 (78.) Tobias Wolff.

Andreas Kirsch

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg
Erinnerungsfoto zum Abschied: Rainer Müller, Trainer Axel Rietentiet, Marcel Kunstmann, Kristof Rönnau, Kai-Fabian Schulz, Nico Matern, Tim Vogel (hintere Reihe v. l.), Joshua Gebissa, Bastian Henning, Rico Gladrow (vorn v. l.).

Stürmer Bastian Henning: Es war eine überragende Zeit in Schönberg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.