Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Ariane Stapusch und Peter Holdt gewinnen erste Cupwertung

Kirchdorf Ariane Stapusch und Peter Holdt gewinnen erste Cupwertung

Sportler gedenken Opfer der Cap-Arcona-Schiffskatastrophe

Voriger Artikel
Volkshochschule hat noch Plätze in Kursen frei
Nächster Artikel
Meistertitel für Felix Richter

Den Inselapotheken-Laufcup, der erstmals in diesem Jahr ausgelobt wurde, gewannen Ariane Stapusch aus Neukloster und Peter Holdt aus Wismar. Die drei Läufe auf der Insel – jeweils die langen Strecken – bilden die Cupwertung.

Kirchdorf. Am 3. Mai 1945 sank nach einem Angriff durch alliierte Bomber in der Lübecker Bucht der zu einem Häftlingsschiff umgebaute Passagierdampfer „Cap Arcona“

OZ-Bild

Sportler gedenken Opfer der Cap-Arcona-Schiffskatastrophe

Zur Bildergalerie

innerhalb nur weniger Stunden und riss mehrere tausend KZ-Häftlinge mit in den kalten und nassen Tod. Monate, ja sogar noch Jahre später, wurden deren sterbliche Überreste an die Küsten angespült. So auch auf der Insel Poel. An ihr Schicksal erinnert am Schwarzen Busch nicht nur die Gedenkstätte, sondern der jährlich stattfindende Gedächtnislauf im September.

Auch in diesem Jahr hatten sich insgesamt 67 Sportler an der Gedenkstätte versammelt, um nach der Kranzniederlegung zum 31. Mal zu den insgesamt sechs Läufen zu starten. Klar und konkurrenzlos erreichte der Wismarer Matthias Kögel nach 46:13 Minuten nach seinem 11,2-Kilometer-Lauf die Ziellinie, gefolgt von Andreas Haak (48:11 min) sowie Maik David (48:19 min). Bei den Frauen siegte Ariane Stapusch aus Neukloster. Sie erreichte nach 53:28 Minuten das Ziel auf dem Kirchdorfer Sportplatz, gefolgt von Susi Beyer (59:21 min) und der Berlinerin Wiebke Germeyer (59:39 min).

Mit seinem Platz 23 beim 11,2-Kilometer-Lauf haderte Gerhard Pranger keinesfalls. Der 64-jährige Wiener, der bereits seit fünf Jahren regelmäßig seinen Urlaub auf der Insel Poel verbringt, meinte:

„Für mich ist es wichtig, an diesem Gedenklauf nicht nur sportlich, sondern auch inhaltlich teilzunehmen.“

Dem Grundgedanken folgten auch in diesem Jahr wieder Herrmann Ehmke (78) aus Wismar sowie Dietrich Eggers (79) aus Schwerin, die – ihrer Tradition folgend – auch diesmal und trotz ihres Alters an den Start gingen.

Zwar war die Disziplin „Run & Bike“, ein Fahrradduathlon, nicht geplant, doch mit Markus und Antonio Demski aus Ribnitz starteten Vater und Sohn auf der 4-Kilometer-Strecke. Aber auch die Veranstalter um Wilfried Beyer und dem Vereinsvorsitzenden René Lange nahmen es sportlich – beide wurden dennoch mit einem Ehrenpreis geehrt.

Erstmalig wurden auch Läufer und eine Läuferin als Sieger des diesjährigen „InselapothekenLaufcups“ ausgezeichnet. Während bei den Männern der Wismarer Peter Holdt für seine bisherigen Lauf-Leistungen (nach Punkten) geehrt wurde, errang Ariane Stapusch den Pokal für die weiblichen Starter. „Ich freue mich sehr darüber und noch umso mehr, dass ich diesen Pokal auch für meine ganzen Freunde, die mir immer die Daumen drücken, holen konnte“, sagte die glückliche Läuferin.

Ergebnisse

11,2 Kilometer-Lauf, männlich: 1. Kögel, Matthias - Wismar (46:13 min), 2. Haak, Andreas - Wismar (48:11), 3. David, Maik - Wismar (48:19)

weiblich: 1. Stapusch, Ariane - Neukloster (53:28 min), 2. Beyer, Susi - Gägelow (59:21 min), 3. Germeyer, Wiebke - Berlin (59:39 min);

4 Kilometer-Lauf, männlich: 1. Witt, Lorenz - Waldkraiburg (14:57 min), 2. Krombach, Niklas - Insel Poel (17:37 min), 3. Dulisch, Markus - Rerik (17:47 min); weiblich:

1. Gantz, Julia - Wismar (17:53 min), 2. Dulisch, Sabrina - Rerik (23:04 min);

2,4 Kilometer-Lauf, männlich: 1. Bettin, Marc - Blowatz (9:53 min);

weiblich: 1. Börger, Andrea - Schwerin (12:07 min), 2. Weiß, Lilith - Templin (12:41 min), 3. Kummerow, Ida - Insel Poel (14:52 min);

1,4 Kilometer-Lauf, männlich: 1. Witt, Sebastian - Waldkraiburg (5:05 min), 2. Weiß Aaron - Templin (5:42 min), 3. Thomassek, Chris - Neuburg (5:47 min);

weiblich: 1. Hönsch, Emelie - Reitverein (6:28 min), 2. Stapusch, Klara - Neukloster (6:44 min), 3. Krombach, Svenja - Insel Poel (6:53 min);

4 Kilometer, Nordic Walking: 1. Hölzner, Anne - Berlin (41:14 min), 2. Hölzner, Carola - Berlin (41:15 min), 3. Martinez, Anita - Berlin (41:16 min)

4 Kilometer, Run & Bike: 1. Demski, Markus - Ribnitz (14:45 min), 2. Demski, Antonio - Ribnitz (14:53 min)

Daniel Koch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Garz
Im vergangenen Jahr gingen 148 Läufer an den Start. Bis Donnerstag haben sich 87 Sportler angemeldet. Der große Ansturm wird für Samstag erwartet. Foto (Archiv): Rico Nestmann

Bis Samstag, 9.30 Uhr, können sich interessierte Sportler für eine der insgesamt sechs Strecken anmelden – vor allem Schulen sind aufgefordert mitzumachen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.