Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Aus für Vorjahresfinalist Mecklenburger SV

Aus für Vorjahresfinalist Mecklenburger SV

Landesklassenpokal: Schützenfest des PSV Wismar in Crivitz / Benz verlor im Elfmeterschießen

Voriger Artikel
Wismar Bulls im Landespokal eine Runde weiter
Nächster Artikel
Ring frei! Boxerinnen kämpfen um Titel

In der abgelaufenen Saison stand der Mecklenburger SV (gelb-blau) im Finale. Am Sonnabend schieden die Mühlenkicker bereits in der 2. Hauptrunde durch eine 1:3-Niederlage gegen den SV Fortschritt Neustadt-Glewe aus der Pokalrunde aus.

Quelle: Lars Krischweski

Wismar. Die Landesklassenteams unserer Region haben in der 2. Hauptrunde des Landesklassenpokals West unterschiedliche Ergebnisse erzielt. Während der PSV Wismar und der Poeler SV ins Achtelfinale einzogen, blieben Vorjahresfinalist Mecklenburger SV, Zetor Benz und der Mallentiner SV auf der Strecke.

Einheit Crivitz - PSV Wismar 1:9

Am letzten Punktspieltag musste sich das Team von Trainer Danny Pommerenke mit einem enttäuschenden Remis gegen in der Liga Lübstorf zufrieden geben. In der Pokalpartie gegen den Fünften der Landesklasse V trumpften die Hansestädter aber wieder mächtig auf. Mann des Spiels beim 9:1-Kantersieg war Torjäger Aram Jeghiazarjan, der gleich sechsfach ins Schwarze traf.

PSV Wismar mit: M. Lewerenz - Meyer, Kählert, Neubauer, Rohloff, Moslehner (53. N. Kanter), Jeghiazarjan, Algie, Lingk, Kloke (60. Gertz), Henschel.

Tore: 0:1 Jeghiazarjan (3.), 0:2 Rohloff (6.), 0:3/ 0:4 Jeghiazarjan (28./ 29.), 0:5 Algie (52.), 0:6/ 0:7/ 0:8 (57./ 60./ 85.) Jeghiazarjan, 0:9 Algie (87.), 1:9 Rathke (Strafstoß, 90.).

Mecklenb. SV - Neustadt-Glewe 1:3

Ohne Tobias Behning, Thorsten Plath, Matthias Fink und Christian Mausolf musste der Pokalfinalist des letzten Spieljahres bereits in der 2. Hauptrunde des Landesklassenpokal West die Segel streichen. In einer sehr ruppigen ersten Hälfte legten die Gäste aus der Landesklasse V den Grundstein für den Sieg. Eine gute Viertelstunde vor dem Abpfiff machte Felix Zocher die Partie noch einmal offen und die Mühlenkicker waren dicht am Ausgleich. Ein Gästekonter machte in der Nachspielzeit das Ausscheiden des Mecklenburger SV dann aber perfekt.

Mecklenburger SV: Kapschefsky - Peters, Scherbarth, Michalak, Fabian Rohde, Florian Rohde, Lorek (47. Böhnke), Felix Zocher, Fabian Zocher, Arndt, Gehde.

Tore: 0:1/0:2 Beckmann (15./ 29.), 1:2 Felix Zocher (73.), 1:3 Anders (90.+2)

Poeler SV - FSV Bentwisch 2:1

Die Insulaner nähern sich wieder ihrer Vorjahresform. Nach dem Punktspielsieg am letzten Wochenende gegen Zetor Benz konnte die Elf von Trainer Uwe Paetow auch in der 2. Pokalrunde einen Sieg gegen den ehemaligen Oberligisten aus Bentwisch feiern.

Poeler SV von 1923 mit: Gelhaar - Paetow, Tramm, Last, Mulsow, Bruß, Golms, Hannes Gilles, Groth, Plath, Thomas Gilles. Tore: 1:0 Hannes Gilles (63.), 2:0 Thomas Gilles (84.), 2:1 David Johl (90.+1).

Tore: 1:0 H.Gilles (63.), 2:0 T. Gilles (84.), 2:1 David Johl (90.+1)

Benz - HSG Warnemünde 5:6 n.E.

Die Randwismarer konnten erneut nicht über den eigenen Schatten springen und warten wie der Mallentiner SV weiter auf das erste Erfolgserlebnis.

SG Zetor Benz mit: Vondra - Lüdtke (20. Seeheid), Stapusch (110. Schreiber, Kretschmann, Bandomir, Fernholz, Wohlgemuth, Fritsche, Schröder, Tempel (85. Bull), Bohm.

Tore: 1:0/2:0 Bandomir (49./ 77), 2:1 Fischer (80.), 2:2 Putscher (90.)

Quartett aus der LK VI

Und das sind die 16 Mannschaften, die heute Abend bei der Auslosung des Achtelfinales im Landespokal West im Lostopf sind:

Landesklasse IV: HSG Warnemünde, Sievershäger SV, Einheit Tessin, SV Rövershagen, SG Warnow-Papendorf, FSV Kritzmow, PSV Rostock, Landesklasse V: SV Stralendorf, Neustadt–Glewe, Motor Boizenburg, SC Parchim, SV Warsow, Landesklasse VI: Brüeler SV, Poeler SV, PSV Wismar, Schweriner SC

Andreas Knothe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahlbeck

Die Traditionsmannschaft des 1. FC Magdeburg spielt gegen ein Ahlbecker Oldie-Team und gewinnt 3:2

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.