Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Boxer Tom Malutedi erlitt Hirnblutung

Wismar Boxer Tom Malutedi erlitt Hirnblutung

21-Jähriger muss Handschuhe an den Nagel hängen / BT Hanse Wismar empfängt morgen Hamburg

Voriger Artikel
Statistik
Nächster Artikel
„Ich hatte Angst, nie wieder zu spielen“

Aus gesundheitlichen Gründen muss der 21-jährige Tom Malutedi seine Boxhandschuhe vorzeitig an den berühmten Nagel hängen.

Quelle: Foto: Peter Preuss

Wismar. Der 21-jährige Tom Malutedi vom Boxteam Hanse Wismar, der am vergangenen Sonnabend in Hamburg beim Punktkampf in der 1. Bundesliga nach der Urteilsverkündung plötzlich zusammenbrach, litt an einer Hirnblutung. Das haben die ärztlichen Untersuchungen im Hamburger St.-Georg-Krankenhaus ergeben.

Inzwischen befindet er sich wieder in seiner Heimatstadt Oberhausen und wird dort im Klinikum weiterbehandelt. „Ich werde und muss mit dem Boxen aufhören“, sagte er gestern gegenüber der OZ. „Das haben mir die Ärzte geraten“, fügte er noch hinzu.

Allerdings soll die Hirnblutung nicht vom Kampf am vergangenen Sonnabend ausgelöst worden sein. „Ich wusste nicht, dass mit mir irgendetwas nicht stimmt“, so der 21-jährige Mittelgewichtler. Im Kampf gegen den Hamburger Meriton Rexhepi hatte er einen Kopfstoß gespürt. „Ich hatte Schmerzen, wollte aber weiterboxen. Das war ein Fehler“, gab Tom Malutedi ehrlich zu.

Bei den Verantwortlichen des Boxteams Hanse ist die ärztliche Diagnose von Malutedi eingeschlagen wie ein Faustschlag. „Wir freuen uns, dass er wieder auf den Beinen steht“, so Teamorganisator Andreas Taruttis: „Die Mannschaft wird jetzt noch enger zusammenrücken und für Tom siegen.“

Morgen Abend um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) empfängt das BT Hanse Wismar in der Dorf Mecklenburger Mehrzweckhalle die Hamburg Giants zum Rückkampf. Vor einer Woche hatten die Faustkämpfer aus der Elbmetropole mit 14:10 Punkten gesiegt. „Wir wollen diesmal den Spieß umdrehen und hoffen, dass sehr viele Zuschauer uns hierbei unterstützen“, gibt sich Cheftrainer Sebastian Zbik kämpferisch. Im Kader der Wismarer soll es nur eine Veränderung geben. Für Tom Malutedi wird im Mittelgewicht Samwel Daschhyan in den Ring klettern.

Peter Preuß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hoffenheim rückt näher
Die Spieler von Werder Bremen feiern das 2:0 gegen RB Leipzig.

Erneuter Dämpfer für Leipzig, Torfestival am Rhein. Köln verwöhnte seine Fans schon vor der Pause mit drei Treffern: Top-Stürmer Modeste machte dabei im Rennen um die Torjägerkanone mit Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang mächtig Boden gut.

mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.