Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Boxer gedenken verstorbenen Fritz Sdunek

Dorf Mecklenburg Boxer gedenken verstorbenen Fritz Sdunek

Wenn am kommenden Sonnabend das Boxteam Hanse Wismar den BC Chemnitz zum Zweitliga-Heimkampf um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg empfängt, wird zu ...

Dorf Mecklenburg. Wenn am kommenden Sonnabend das Boxteam Hanse Wismar den BC Chemnitz zum Zweitliga-Heimkampf um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg empfängt, wird zu Beginn des Kampftages noch einmal einem der besten Boxtrainer der Welt gedacht, dem kürzlich verstorbenen Fritz Sdunek, der unter anderem Vitali Klitschko, Dariusz Michalczewski, Olympiasieger Andreas Zülow, Richard Nowakowski und Michael Timm betreute und als einer der Paten des Mastes der Wismarer Kogge einen besonderen Bezug zur Hansestadt Wismar hatte.

In seinem Sinne werden dann die Boxer versuchen, dem souveränen Tabellenführer aus Sachsen ein Bein zu stellen und Punkte abzunehmen. In diesem wichtigen Kampf wird Hagen Hamel, der Jüngste in der Mannschaft, nicht dabei sein, denn mit Soliman Asefi gibt ein Boxer im Leichtgewicht sein Debüt, der die deutschen Farben bei den letzten Jugendeuropameisterschaften vertreten hat und darauf brennt, nun im Männerbereich sein Talent zu präsentieren.

Mit Noori Amadulla steigt im Halbweltergewicht der Boxer in den Ring, der wieder vollsten Einsatz verspricht und damit eine gute Ausgangslage für die zweite Kampfhälfte schaffen möchte.

Anführer des Boxteams Hanse Wismar, das in dieser Saison unter dem Motto „Jugend forscht“ antritt, wird wieder Kapitän Clemens Busse sein, der es toll versteht, Studium, Training und Betreuung von Nachwuchssportlern unter einen Hut zu bringen.

Trainer Jürgen Spieß freut sich, mit Toni Rexhepi endlich seinen Wunschboxer im Mittelgewicht einsetzen zu können, während der bei den Dezember-Wettkämpfen in Polen erfolgreiche Ammar Abduljabar weitere Siegpunkte einfahren will.

Froh sind die Trainer sowie Tilo Gundlack, Leiter der Abteilung Boxen beim PSV Wismar, dass im Schwergewicht ein alter Bekannter in Dorf Mecklenburg den Schlusspunkt setzen möchte: Florian Schulz.

Der Schützling von Michael Timm, der zum Jahresende beim Länderkampf gegen Polen für die deutsche Nationalmannschaft erfolgreich war, fiebert besonders dem Kampf am Sonnabend entgegen und hofft, dass viele Boxsportfans ab 19 Uhr das Team unterstützen werden. „Die Jungs brauchen diese Unterstützung vom Publikum. Ich denke, es wird eine tolle Boxerveranstaltung werden“, sagt Trainer Jürgen Spieß.

 



Johannes Wahmkow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist