Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Dargetzow und Stieten schwächeln

Wismar Dargetzow und Stieten schwächeln

Kreisliga: TSV Schwerin trat in Bobitz nicht an

Wismar. In der Fußball-Kreisliga wurde Tabellenführer Brüsewitzer SV in Abwesenheit der Bobitzer, die nur als Zaungäste agierten, der TSV Schwerin trat nicht an, zum zweiten Mal in dieser Saison zur Punktekasse gebeten. Das 1:1 in Gostorfer dürften die Rose- Schützlinge sicherlich verschmerzen, zumal der Punktevorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz in Richtung Oberhaus noch satte 15 Punkte beträgt. Zum Nutznießer entpuppte sich Verfolger SKV Bobitz, der seinen Punkterückstand mit den zu erwartenden drei Zählern am grünen Tisch auf nunmehr zwei Zähler verkürzen konnte. Im Kampf um den Klassenerhalt zählen sowohl der SSC Schwerin II als auch der FSV Leezen zu den Gewinnern dieses 17. Spieltages.

SV Leezen – SG Groß Stieten II 3:0

Die Stietener mussten im Kampf um den Klassenerhalt einen weiteren Dämpfer einstecken und kassierten nach dem schwachen Auftritt beim Liganeuling am Ende auch eine verdiente Niederlage in dieser Höhe. Der FSV war vor allem in den ersten 45 Minuten das engagierte Team und kaufte den Gästen bereits frühzeitig den Schneid ab, als sich das Team innerhalb von acht Minuten eine 2:0- Pausenführung herausspielen konnte. Nach dem Wechsel waren die Külzer-Schützlinge zwar um den Anschluss bemüht, konnten ihre beste Möglichkeit durch Buhrke jedoch nicht nutzen. Im Nachgang brachten die Kicker nicht mehr viel zustande, sodass die Gastgeber acht Minuten vor Ultimo endgültig den Deckel drauf legen konnten. Zu allem Überfluss erwies Buhrke gleichzeitig sein Team noch einen Bärendienst, als er seinen ganzen Frust am Schiri ausließ und mit Rot des Feldes verwiesen wurde.

Stieten II: Bley, Nitsch (82. Kaisler), Jessing, Hakendahl (73. Godknecht), Bäcker, Boyko, Buhrke, Curschmann (69. Milotzke), Krüger, Rattey, Ewert.

Tore: 1:0 Heitmann (34.), 2:0 Arndt (42.), 3:0 Koppe (82.).

Dargetzow – Schweriner SC II 0:1

Dieses sehr ausgeglichene Spiel mit wenigen Höhepunkten entschied die SSC-Reserve am Ende etwas glücklich. Beide Seiten standen über die gesamt Spielzeit gut gestaffelt, störten früh, sodass sich vieles zwischen beiden Strafräumen abspielte. Eine dieser sehr wenigen Möglichkeiten nutzten die Landeshauptstädter sechs Minuten vor der Pause mit dem Tor des Tages, als Mehlitz nach einem Lattentreffer im Nachsetzen den Ball über die Linie brachte. Der Dargetzower SV war zwar im zweiten Abschnitt bemüht um den Ausgleich, konnte sich aber in der Schlussphase durch Kaja nicht mehr für einen Punktgewinn belohnen. Dargetzow: Dorau, Maaß, Klimmek (69. Kühn), Gamm, Possnien (57. Bleil), Stier, Obermeier, U. Hoffmann, Strasser (90. K. Hoffmann), Becker, Kaja.

Tore: 0:1 Mehlitz (39.).

Tabelle  1. Brüsewitzer SV 56:10 47  2. SKV Bobitz 56:17 42  3. Gadebusch II 46:30 32  4. SC Boltenhagen 58:30 31  5. Gostorfer SV 54:42 31  6. Schweriner SC II 38:38 25  7. SG BW Parum 38:39 24  8. FSV Leezen 29:37 20  9. Dargetzower SV 24:40 20 10. SFV Holthusen 29:40 16 11. TSV Schwerin 28:55 15 12. Groß Stieten II 29:45 14 13. Groß Salitz 21:38 13 14.Testorf/Upahl II 33:78 13

Reinhard Wulf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
4:1 gegen Dortmund
Der FC Bayern zeigte gegen den BVB eine ganz souveräne Leistung.

Das war schon Königsklasse - vom FC Bayern. Im Bundesliga-Topspiel gelingt den Münchnern gegen Dortmund eine optimale Einstimmung auf Madrid. Das 4:1 wird zur Lehrstunde von Männern für Junioren. Ancelottis Real-Elf steht. BVB-Coach Tuchel beklagt ein „Dilemma“.

mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.