Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Durchwachsener Rückrundenstart für Post I
Mecklenburg Wismar Durchwachsener Rückrundenstart für Post I
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.01.2015
Wismar

Nach dem Jahreswechsel starteten auch die Tischtennisligen in die Rückrunde. Post Wismar I musste in der Verbandsliga gleich zwei Auswärtsspiele absolvieren. Wieder konnten die Hansestädter nicht in Bestbesetzung antreten, da Lossau und Naab aus beruflichen Gründen fehlten. Matthiessen/Möller und Rittemann/Zastrow gewannen beim TSV Rostock Süd III ihre Doppel. Kelch/Weippert verloren knapp im fünften Satz. Im Verlauf des Matches hatten die Postler etwas Pech, da sich Matthiesen, Rittemann und Möller in den Einzeln ebenfalls erst nach fünf Sätzen geschlagen geben mussten. Vielleicht hätte bei einem besseren Spielverlauf die 5:9-Niederlage verhindert werden können.

Im zweiten Match am Nachmittag gegen TSV Rostock Süd IV lief es besser für das Team aus Wismar, obwohl es bis zum 5:3 für die gastgeber immer im Rückstand lag. Dann gelangen aber durch Zastrow, Matthiessen und Möller drei Siege in Folge. Bis zum Stand von 8:7 aus Post-Sicht hatte diese knappe Führung bestand. So entschied das Abschlussdoppel über Unentschieden oder Sieg. Leider gelang es Matthiessen/Möller trotz einer 1:0-Satzführung nicht, diesen entscheidenden Punkt für Post zu holen. Aber auch mit dem 8:8-Unentschieden waren die Postler zufrieden. In beiden Partien punkteten Matthiessen (3:1), Möller (1:3), Rittemann (1:3), Kelch (2:2), Zastrow (2:2) und Weippert (1:3).

Durch einen Fehler in der Mannschaftsaufstellung wurde das vereinsinterne Duell zwischen Post III und Post II in der Bezirksliga für beide Teams als verloren gewertet. In der Bezirksklasse trennten sich der VfL Blau-Weiß Neukloster und Post IV 9:9. Für Post punkteten Schäfer (2:2), Weigel (3:1), Ohlerich (2:2) und Hammerich (1:3). Für die Gastgeber erzielten Kessler (2:2), Rebenstock (3:1), Kunze (0:4) und Schwindt (3:1) die Punkte. Doppel 1:1.



Jürgen Weigel

Wismar Ventschow/Bad Kleinen - Regionalfernsehen via Glasfaser

Die Gemeinde Ventschow verfügt ab sofort über das modernste Kommunikationsnetz.

13.01.2015

Nur mal angenommen, einer nimmt uns so an, dass wir uns auch gegenseitig annehmen können .

13.01.2015
Wismar Wismar/Grevesmühlen - Zentrum berät in der Hansestadt

Das Kompetenzzentrum für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen aus Schwerin bietet in Nordwestmecklenburg Beratungen für Betroffene und deren Angehörige an.

13.01.2015