Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Ein Fußballfest der Grundschulen in der Hansestadt
Mecklenburg Wismar Ein Fußballfest der Grundschulen in der Hansestadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.01.2015
Wismar

Die Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes veranstaltet in enger Zusammenarbeit mit dem Landesfußballverband (LFV) Mecklenburg-Vorpommern alljährlich einen Fußballtag für Schüler der Klassenstufen drei und vier. „Ein Fußballfest für Grundschulen“ lautet das Motto, unter dem das Treffen im Rahmen des Sepp-Herberger-Tages am 20. Januar im Tennis- und Badmintonkomplex im Spaß- und Freizeitbad Wonnemar in Wismar stehen wird. Der LFV erwartet rund 80 Mädchen und Jungen im Alter von acht bis zehn Jahren.

„Der Sinn der Veranstaltung liegt vor allem darin, die Zusammenarbeit zwischen den Schulen, den Vereinen, den Eltern und dem Landesfußballverband zu fördern. Aus diesem Grund werden auch alle Jugendleiter der umliegenden Vereine zu der Veranstaltung als Gäste eingeladen“, erklärt Hans-Joachim Grahl. Der 50-Jährige ist Verantwortlicher für den Schulfußball im LFV und fügt hinzu: „Alle Schulen sollen durch Informations- und Lehrmaterialien die Möglichkeit erhalten, einen solchen Tag auch eigenständig durchführen zu können.“

Ein Fußballturnier ist Mittelpunkt der Veranstaltung. Die aktiven Schüler werden aber auch beim Jonglieren, Torwandschießen oder beim Kräftemessen an der hochmodernen Torschussgeschwindigkeitsmessanlage. „Schule begeistert und motiviert Kinder immer dann besonders, wenn sich der Unterricht mit ihren eigenen Interessen deckt. Und viele Kinder interessieren sich nun mal für den Fußball“, hofft Grahl auf einen tollen Tag in Wismar.



OZ

Wismar Grevesmühlener FC: Vereinsvorstand meldet die Landesliga-Mannschaft ab - Aufstiegsheld: Der GFC wurde total gegen den Baum gefahren

Auch an den Ex-Kickern, die 1971 mit Einheit Grevesmühlen in die zweithöchste DDR-Spielklasse aufgestiegen sind, geht der Kreisliga-Absturz des Vereins nicht vorbei.

17.01.2015

„Heute schon an morgen denken“: Unter diesem Motto laden die Notare in Mecklenburg-Vorpommern zum 11. Mal zu einem Tag der offenen Tür ein. Er findet am Mittwoch, 21.

17.01.2015

Den Anfang macht in diesem Jahr die Geburtsstation. Die Zentrale Notaufnahme wird vergrößert. Der Dahlberg ist im zweiten Anlauf verkauft.

17.01.2015