Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Einige Flüchtigkeitsfehler kosten Niklas Lietz den Tagessieg

Rehna Einige Flüchtigkeitsfehler kosten Niklas Lietz den Tagessieg

Dassower Motocrosser zum Auftakt des diesjährigen Mecklenburg-Cups in der Hobby-Viertaktklasse auf Rang 2

Rehna. Nicht wirklich enttäuscht, aber auch nicht so richtig glücklich war Niklas Lietz (MC Dassow) am Sonntag nach der Zielankunft beim Motocrossrennen in Gletzow bei Rehna.

Den ersten Lauf beim Auftakt um den Motocross-Mecklenburg-Cup hatte der Dassower in der Hobby-4-Takt-Klasse souverän gewonnen. Im zweiten Lauf fuhr er zwar die zweitschnellste Runde, ging auf Platz zwei liegend aber zu Boden. Nach zwei weiteren Stürzen musste sich Niklas Lietz am Ende mit Platz fünf im Ziel und mit Rang zwei in der Tagesendabrechnung hinter Charlie Dahlmann (MC Groß Schwiesow) begnügen. „Leider habe ich mir ein paar Flüchtigkeitsfehler erlaubt“, haderte Niklas Lietz, der seine gute Form schon als zweitschnellster im Pflichttraining andeutete. Dassows Vereinschef Maik Lietz war mit dem Auftritt seines Neffen beim ersten von drei Rennen um die Motocross-Kreismeisterschaft sehr zufrieden. „Da war sicher mehr drin“. Am Ende fehlten dem Dassower drei Punkte zum Tagessieg.

Grund zur Freude hatte Jonas Prochnau (MC Rehna), der beide Läufe in der Klasse bis 65 ccm gewann. Sein Teamkollege Nils Teegen belegte in der Klasse bis 85 ccm Platz 2 in der Tageswertung. In der Hobby-2-Takt-Klasse feierte der MC Rehna einen Doppelsieg durch Hinrik Buuck und Tino Borchardt. Die prestigeträchtige Openklasse gewann Phillip Wischnewski (Bendorf).

Von so

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.