Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
F-Junioren: FC Anker siegt im Spiel um 5. Platz gegen PSV

Güstrow F-Junioren: FC Anker siegt im Spiel um 5. Platz gegen PSV

Bei der Endrunde um die Landesmeisterschaft verpassen beide Wismarer Teams knapp das Halbfinale / Der 1. FC Neubrandenburg gewinnt gegen Hansa Rostock das Finale

Voriger Artikel
Heute Abendlauf in Proseken
Nächster Artikel
Tennis: Clubmeister gesucht

Im Spiel um den 5. Platz gegen den PSV Wismar hielt Anker-Torwart Eyüp Dennis Gültekin zwei Neunmeter.

Güstrow. Dass die beiden Wismarer F-Junioren-Mannschaften bei der Fußball-Landesmeisterschaft gestern in Güstrow das Spiel um den 5. Platz von zwölf teilnehmenden Teams bestreiten würden, damit haben weder die beiden Trainer noch die mitgereisten Eltern, Geschwister und Großeltern gerechnet. Doch nach Abschluss der Vorrunde kam es zu diesem „Endspiel“ zwischen dem Meister der Kreisoberliga Schwerin-Nordwestmecklenburg, FC Anker Wismar, und Vizemeister PSV Wismar. Sie belegten gestern in ihren Staffeln jeweils den dritten Platz.

OZ-Bild

Bei der Endrunde um die Landesmeisterschaft verpassen beide Wismarer Teams knapp das Halbfinale / Der 1. FC Neubrandenburg gewinnt gegen Hansa Rostock das Finale

Zur Bildergalerie

Beide Teams spielten auch bei dieser Landesbestenermittlung auf Augenhöhe. Denn in der abgelaufenen Saison gab es förmlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wo am Ende die Anker-Jungs knapp die Nase vorne hatten. Nach der regulären Spielzeit von einmal zehn Minuten trennten sich beide Teams 0:0. Das anschließende Neunmeter-Schießen entschied letztlich das Spiel. Während für den FC Anker Wismar Mads Bröcker und Ole Goertz trafen, scheiterten die beiden PSV-Torschützen an Anker-Torwart Eyüp Dennis Gültekin. Er konnte beide Bälle parieren. Der Jubel im Anker-Team kannte danach keine Grenzen.

„Es war knapp. Wir wollten wenigstens Dritter in unserer Gruppe werden. Denn mit dem FC Hansa Rostock und 1. FC Neubrandenburg mussten wir uns mit den besten Leistungszentren auseinandersetzen“, so Anker-Trainer Detlef Schuldt. Gegen diese beiden Turnierfavoriten hatte sein Team dann auch keine Siegchance: 0:4 hieß es gleich im ersten Spiel gegen den 1. FC Neubrandenburg und gegen den FC Hansa Rostock 0:3. Gegen den Pasewalker FV (2:0) und SG Neubukow/Mulsow/Rerik (3:0) konnten die Wismarer gewinnen, während sie gegen den SV Barth 1950 nicht über ein 2:2 hinauskamen.

Der PSV Wismar verlor das Auftaktspiel gegen die SG Mühlenwind Woldegk mit 0:1, trennte sich dann 1:1 vom ESV Lok Stralsund, siegte gegen die SG Parchimer FC/Aufbau Parchim 2:0, verlor gegen die SG Greifswalder FC/Weitenhagen 2:1, gewann aber die letzte Gruppenbegegnung gegen den Förderkader René Schneider 1:0.

Die Halbfinals bestritten der 1. FC Neubrandenburg und SG Mühlenwind Woldegk (2:0) sowie der FC Hansa Rostock und SG Greifswalder FC/Weitenhagen (5:0).

Im kleinen Finale setzten sich die Woldegker gegen die Greifswalder Jungs mit 1:0 durch. Mit diesem Ergebnis siegten die Neubrandenburger dann auch im Endspiel gegen den FC Hansa Rostock.

Endstand

1. Platz: 1. FC Neubrandenburg

2. Platz: FC Hansa Rostock

3. Platz: SG Mühlenwind Woldegk

4. Platz: Greifswalder FC/Weitenh.

5. Platz: FC Anker Wismar

6. Platz: PSV Wismar

7. Platz: Neubukow/Mulsow/Rerik

8. Platz: Förderkader René Schneider

9. Platz: Parchimer FC/Aufbau

10. Platz: SV Barth 1950

11. Platz: ESV Lok Stralsund

12. Platz: Pasewalker FV

FC Anker Wismar: Eyüp Dennis Gültekin, Lorenz Griese, Thilo Wunrau, Tim Wittek, Eddy Riedel, Hannes Weber, Ole Goertz, Marlon Ferdinand, Erik Biemann, Mads Bröcker, Lennox Preuß

Trainer: Detlef Schuldt

PSV Wismar: Lara Mariuta-Schukat, Martha Roggenthin, Fiete Sven Wilken, Elias Wolff, Ben Steinhagen. Niklas Jacob, Norven Schleuß, Oliver Beltz, Yannis Ritschel, Cornelius Keßler, Louis Yaro Harms, Tino Möller

Trainer: Jens Roggenthin

Peter Preuß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trinwillershagen

Die E-Junioren haben sich mit einem 2. Platz bei den Verbandsmeisterschaften qualifiziert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.