Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
FC Anker kommt nicht über ein 0:0 hinaus

Wismar FC Anker kommt nicht über ein 0:0 hinaus

Brandenburger Abwehrbollwerk war einfach nicht zu knacken

Wismar. Fußball-Oberligist FC Anker Wismar bleibt auch im fünften Heimspiel der Rückrunde ohne Niederlage. Allerdings gelang dem Team von Trainer Dinalo Adigo am Sonnabend mit dem 0:0 gegen den Brandenburger SC Süd vor nur knapp 100 Besuchern erstmals kein Sieg.

„Am Ende war es ein gerechtes Ergebnis, das mich aber nicht zufrieden stellt. Ein Unentschieden zu Hause sind zwei verschenkte Punkte. Ich hatte gehofft und von der Mannschaft auch gefordert, dass sie die Partie für sich entscheidet“, so Trainer Adigo. Sein Team blieb nach dem Spiel in Fürstenwalde bereits die zweite Partie in Folge ohne eigene Tore. „Das war ich gar nicht mehr gewöhnt.“

„Leider wurden uns zwei Treffer nicht gegeben. Warum mein Tor nach fairem Zweikampf nicht zählte, bleibt das Geheimnis der Schiedsrichterin. Der Treffer von Sebastian Schiewe in der Schlussminute war auch grenzwertig“, sagt Mannschaftskapitän Fabian Bröcker. Dabei hätten die Wismarer der Partie gleich in der 6. Minute eine entscheidende Richtung geben können. Nach schönem Zuspiel aus dem Mittelfeld lief Marco Bode alleine aufs Brandenburger Tor zu, doch er schob die Kugel aus Nahdistanz rechts am Tor vorbei. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, doch Kapital konnte daraus keines der Teams schlagen.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, der FC Anker bemüht und mit einer Chance für Bröcker, doch Brandenburg mit sehr robuster Abwehrarbeit. Dazu kam in der letzten halben Stunde auch teilweise ein sehr aufreizendes Zeitspiel. Aber wer wollte es den Gästen, die gegen den Abstieg kämpfen, verdenken. So blieb die Ankerelf zwar optisch etwas besser, aber sie fand kein Mittel, die kompakte Brandenburger Abwehr zu überwinden.

Nach der Partie gab es noch eine lustige Einlage. Da Geburtstagskind Clemens Lange aufgrund des Spiels nicht die Rathaustreppe fegen konnte, musste er im weißen Arbeitsanzug, auf dem Rücken eine große 30, mit einer Bürste einen Treppenaufgang im Zuschauerbereich von Sägespänen befreien.

Von Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

Pep Guardiola tritt mit einem Endspiel ab, aber das Pokalfinale soll nur ein Vorspiel sein. Der ganz große Abschied in Europa treibt die Münchner Triplejäger unermüdlich an. Mit fehlendem Glanz will sich der FC Bayern nicht aufhalten. Mit einer Vidal-Debatte auch nicht.

mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.