Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar FC Anker startet Vorbereitung
Mecklenburg Wismar FC Anker startet Vorbereitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.01.2015
Trainer Christiano Dinalo Adigo. Quelle: ak

Wismar — Gestern Abend startete der Fußball-Verbandsligist FC Anker Wismar seine Mission „Aufstieg in die Amateuroberliga“. Nach der Hinrunde liegt das Team von Trainer Christiano Dinalo Adigo mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenersten, Torgelower FC Greif, auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz. „Diese Platzierung lässt uns alle Möglichkeiten offen, doch wir müssen dafür viel arbeiten. Wir haben in der Hinrunde dieser Saison die Abgänge aus dem Sommer gut kompensiert“, meint Adigo.

Mit Abdoul Baraka Traore und Ivanir Rodrigues (beide acht Treffer), Fabian Bröcker (sieben Tore), Paul Maletzke (sechs Tore) und Sebastian Schiewe habe das Team eine breite Basis im Angriff. „So waren wir sehr schlecht ausrechenbar. Mit Guillaume Salzard haben wir ebenfalls einen guten Abwehrspieler verpflichten können, der in 14 Partie zum Einsatz kam“, fügt der Anker-Trainer hinzu.

Taktisch und spielerisch hätte sich seine Mannschaft gut entwickelt und sei variabler und unberechenbarer geworden. „Daher liegen wir verdient auf dem zweiten Tabellenplatz und haben im Landespokal das Halbfinale erreicht“, sagt Trainer Adigo. Auf dieses Halbfinale schauen die Wismarer natürlich besonders, denn bereits am nächsten Dienstag werden die Spiele im Rahmen des „Nordmagazins“ im Landesfunkhaus in Schwerin ausgelost. „Wir hoffen natürlich auf ein Heimspiel. In der letzten Saison mussten wir nach Sievershagen. Das ging schief, diesmal wollen wir es besser machen. Letztlich müssen wir aber die Gegner nehmen wie sie kommen.

„Dass es auch Überraschungen geben kann, hat der 1. FC Neubrandenburg 04 im Vorjahr gezeigt, als die Mannschaft in Rostock gegen den FC Hansa mit 2:1 erfolgreich blieb“, meint Mannschaftskapitän Fabian Bröcker. „Wir wollen in der Rückrunde noch stabiler werden und das Potential jedes Spielers voll ausschöpfen um unsere Saisonziele zu erreichen. Wir haben bisher die beste Defensive und den besten Angriff der Liga. Das muss unser Trumpf werden. Trotz die vielen Verletzungen bin ich zufrieden mit der ersten Halbserie bis auf die Unentschieden in Greifswald und zu Hause gegen Grimmen“, blickt Adigo zurück.

Das „Krankenlager“ des Verbandsligisten hat sich etwas entspannt. Seit seiner Verletzung im ersten Saisonspiel gegen Schwerin trainierte Marcel Heine erstmals wieder mit der Mannschaft. Auch sein Pendant auf der anderen Außenbahn, Felix Dojahn, will es wieder wissen. „Meine Verletzung ist auskuriert und ich hoffe, dass ich schnell den Anschluss finden kann um der Mannschaft zu helfen“, so „Doje“. Offen ist noch die Rückkehr der verletzten Kevin Suppa, Tom Körner und Abdoul Baraka Traore.

Mit Kurt Hawich (Güstrower SC 09), Kevin Rosinski (Bölkower SV), Paul Maletzke (unbekanntes Ziel) und Aram Jeghiazarjan (PSV Wismar) gehen mehrere Spieler ab der Rückrunde andere Wege. Als Zugang ist bisher der serbische Spieler Suzan Ilijazi zu vermelden. Das erste Punktspiel findet am 27. Februar um 19.30 Uhr beim FC Mecklenburg Schwerin statt.

Testspielprogramm: 24. Januar 14 Uhr VfB Lübeck (Regionalliga, auswärts), 31. Januar 13.30 Uhr Grün-Weiß Siebenbäumen (Verbandsliga, auswärts), 7. Februar 13.30 Uhr TSV Schilksee (Schleswig-Holstein-Liga, in Wismar), 14. Februar 14 Uhr SV Waren 09 (NOFV Oberliga, auswärts), 21. Februar 14 Uhr Eutin 08 (Schleswig-Holstein-Liga, auswärts).



Andreas Kirsch

Eltern haben immer noch die Möglichkeit, ihr Kind für die diesjährige Jugendweihe anzumelden. Das teilt Martina Fischer vom Verein Jugendweihe MV mit.

16.01.2015

Ein Info-Abend zum Aufbau einer Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) in Wismar und Umgebung findet am heutigen Freitag um 19 Uhr im Tikozigalpa in der Wismarer Dr.-Leber-Straße 38 statt.

16.01.2015

Die Tourist-Information in Wismar wurde wieder für ihre Service-Qualität zertifiziert.

16.01.2015