Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
FC Anker testet heute in Kühlungsborn

Kühlungsborn FC Anker testet heute in Kühlungsborn

Seit acht Tagen ist das stark veränderte Fußball-Oberligateam des FC Anker Wismar wieder im Einsatz.

Kühlungsborn. Seit acht Tagen ist das stark veränderte Fußball-Oberligateam des FC Anker Wismar wieder im Einsatz. Inzwischen wurden vier 120-minütige Trainingseinheiten absolviert, ein Testspiel durchgeführt (10:0 gegen den SV Wilhelmsburg-Hamburg) und ein Viererturnier in Pansdorf gewonnen. Bevor aber eine Trainingseinheit am Sonnabendvormittag die Woche komplett macht, bestreitet das Oberligateam heute Abend das nächste Testspiel. Ab 20 Uhr gastiert die Elf von Trainer Christiano Dinalo Adigo auf dem Sportplatz Ost in Kühlungsborn, Hermann-Löns-Weg, und wird dort vom gastgebenden FSV erwartet.

 

OZ-Bild

Christiano Dinalo Adigo, Trainer des Oberligisten FC Anker Wismar, bastelt an seinem Kader und will zum Saisonbeginn eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine stellen.

Quelle: Andreas Kirsch

Das Team von Trainer Jens Hillringhaus, früher Coach beim Verbandsligisten Sievershäger SV, belegte in der abgelaufenen Saison in der Landesliga Nord hinter Aufsteiger TSV Bützow 1950 den zweiten Tabellenplatz. Bitter für die Ostseebadstädter war im Kampf um den Verbandsligaaufstieg der Abzug von sieben Zählern wegen fehlender Schiedsrichter. In dieser Saison wollen die Kühlungsborner erneut angreifen und dabei auch mit der Oberligareserve des FC Anker Wismar die Klingen kreuzen.

Anker-Trainer Christiano Dinalo Adigo nutzt jede Trainingseinheit und natürlich auch die heutige Partie zur Findung des neuen Teams. Mit dabei ist wieder Suzan Ilijazi, der bereits in der Saison 2014/2015 bei den Hansestädtern gespielt hat. „Das Team hat eine sehr gute Trainingswoche absolviert und ich bin mir sicher, dass wir sehr gute Spieler verpflichtet haben, um in der Oberliga eine gute Rolle zu spielen“, so Adigo. Andreas Kirsch

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Richtenberg
Richtenbergs Neuzugang Lars Radig, der in der 60. Minute mit Verdacht auf Bänderriss vom Platz musste, verteidigt den Ball gegen Dennis Rothenstein. Fotos (4): Alexander Thiel

Landesligist SG Empor Richtenberg trotzt dem Regionalligisten TSG Neustrelitz ein 0:2 ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.