Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar FC Anker will Wiedergutmachung
Mecklenburg Wismar FC Anker will Wiedergutmachung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2014

In 16 Punkt- und drei Pokalspielen in Folge war der FC Anker Wismar ungeschlagen. Dann folgte eine Niederlage — ausgerechnet im Halbfinale des Fußball-Landespokals. Am Mittwochabend mussten die Hansestädter beim Sievershäger SV ein unglückliches 0:1 hinnehmen (die OZ berichtete). „Es war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir es versäumt haben, unsere Chancen zu nutzen. Am Ende sind wir dafür bestraft worden. Aber nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Wir werden die Trainingseinheit am Freitag für Gespräche und eine gute Vorbereitung auf die Partie gegen Sievershagen nutzen“, so Anker-Coach Christiano Dinalo Adigo. Der Verbandsliga-Spielplan will es so, dass der FC Anker morgen ab 14 Uhr wieder auf den SSV trifft — diesmal im heimischen Kurt-Bürger-Stadion. Die Gastgeber brennen auf Wiedergutmachung. Zwar fallen mit Clemens Lange (Muskelfaserriss) und Stefan Schwandt (private Gründe) erneut zwei Stammspieler aus, doch dafür sind Abwehrchef Philipp Unversucht und Mittelfeldspieler Ivanir Rodrigues nach ihren Sperren wieder dabei. „Wir haben noch nichts verloren, auch der SV Waren kann noch stolpern. Für uns ist es wichtig, dass wir die morgige Partie gewinnen. Auch ein 1:0 bringt drei Siegpunkte. Und die wollen wir unserem Publikum morgen schenken“, sagt Kapitän Fabian Bröcker.



Andreas Kirsch

21 Mädchen aus Wismar, Neukloster, Schwerin, Klütz, Bad Kleinen und Gadebusch nahmen am Girls‘ Day in der Polizeiinspektion Wismar teil.

28.03.2014

Der Hauptausschuss will den Vorschlag am 9. April der Gemeindevertretung vorlegen.

28.03.2014

Notruf, Apotheken-Notdienst, Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst, Tierärzte-Notdienst, Lebenshilfe - wichtige Ansprechpartner in Wismar auf einen Blick.

28.03.2014
Anzeige