Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
FC Anker will gute Heimserie fortsetzen

Wismar FC Anker will gute Heimserie fortsetzen

Der Wismarer Oberligist empfängt morgen ab 14 Uhr das Team vom SV Lichtenberg 47

Wismar. Der 22. Spieltag in der Fußball-Oberliga beginnt am Sonnabend mit drei Partien. Zu ihnen zählt das Duell zwischen dem FC Anker Wismar und dem Tabellennachbarn SV Lichtenberg 47. Ab 14 Uhr führt das Schiedsrichtertrio Christopher Musick (SV Preußen Beeskow), Justin Weigt und Robert Reinhardt (Landesverband Brandenburg) beide Teams auf den Rasen des Kurt-Bürger- Stadions.

 

OZ-Bild

Dribbelkünstler Andre Gois steht morgen wieder im Aufgebot des Wismarer Oberligisten. Er gehört inzwischen zu den Leistungsträgern seines Teams. Von den bisher ausgetragenen sechs Spielen in der Rückrunde hat der FC Anker fünf gewonnen. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann.

Quelle: Daniel Koch

Der FC Anker hat bisher eine sehr gute Rückrunde hingelegt, denn in sechs Spielen gelangen dem Team von Trainer Christiano Dinalo Adigo fünf Siege. Durch diese tolle Bilanz liegt der FC Anker in der separaten Rückrundentabelle zusammen mit Tabellenführer Zehlendorf an zweiter Stelle, Lichtenberg mit drei Siegen, zwei Remis und ebenfalls nur einer Niederlage auf Platz fünf dieser Wertung.

Sieht man von dem mageren 1:1 der Lichtenberger gegen Neubrandenburg ab, schwimmen sie seit Anfang März auf einer Erfolgswelle. Das Highlight der Berliner war aber der Sieg im Pokalhalbfinale am Osterwochenende. Die Kicker der ersten Herrenmannschaft vom SV Lichtenberg 47 haben nach ihrer Endspielteilnahme im Jahr 2013 erneut den Einzug ins Finale des Berliner Fußball-Pokals geschafft. Bei großartigem Frühlingswetter konnten die 47-er im eigenen Stadion in einer ausgeglichenen Partie gegen den TuS Makkabi aus Charlottenburg einen 2:1-Sieg erzielen. Gegner im Endspiel ist der Siebtligist BFC Preußen. Doch die Wismarer brauchen sich auch nicht verstecken. „Wir wollen die Euphorie der letzten Wochen natürlich auch in dieses Heimspiel mitnehmen. Obwohl wir seit Rückrundenbeginn an jedem Wochenende umstellen mussten, weil Spieler verletzungs- oder arbeitsbedingt fehlten, bietet mein Team seinen Fans eine gute Serie. Diese Serie wollen wir auch an diesem Wochenende fortsetzen. Die Mannschaft will das halbe Dutzend an Siegen vollmachen. Am letzten Wochenende hat ein Youngster dem Spiel seinen Stempel aufgedrückt. Kenneth-Thomas Eze hat selbst das Tor zur 3:2-Pausenführung erzielt und dann die entscheidende Vorlage zum 4:2-Endstand gegeben“, freut sich Christiano Dinalo Adigo noch heute.

Personell kann der Anker-Trainer auf das gleiche Aufgebot wie vor einer Woche im Heimspiel gegen den Malchower SV zurückgreifen. Dennis Martens befindet sich im Aufbautraining, Sebastian Schiewe hat den fünfwöchigen arbeitsbedingten Ausfall aufzuholen. Schiewe steht aber im Aufgebot. Nicht zum Einsatz kommen weiterhin Hannes Köhn, er verletzte sich gegen Strausberg, und Abdoul Baraka Traore. Der Einsatz von Marco Schuhmann ist fraglich. Zumindest der Statistik nach können die Wismarer Fußballfans an diesem Wochenende auf ein positives Resultat ihrer Elf hoffen, denn die Gesamtbilanz gegen das Team aus Berlin-Lichtenberg ist sehr positiv. Bisher trennten sich beide Teams dreimal mit einem Remis und zweimal gewann der FC Anker.

Von Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.