Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
FC Seenland stellt Konzept vor

Warin FC Seenland stellt Konzept vor

Neuer Verein plant Zusammenarbeit mit der SG Ventschow

Warin. Der neu gegründete FC Seenland Warin hat alle Eltern und Fußballinteressierten zu einer Infoveranstaltung geladen, um über die künftige Ausrichtung der Nachwuchsarbeit im Verein zu informieren.

Durch die Ausgliederung der Sparte Fußball der TSG Warin und der damit verbundenen Neugründung des FC Seenland sind vor allem im Nachwuchsbereich Unsicherheiten und Fragen aufgekommen.

Vorstandsvorsitzender Frank Ridder freute sich, interessierte Eltern aus Neukloster begrüßen zu können. Gleich zu Beginn teilte er mit, dass die bestehende Kooperation der TSG Warin und des VfL Blau-Weiß Neukloster im Nachwuchsbereich vonseiten des VfL nicht mit dem neuen Verein fortgesetzt wird. Dies bedauert Ridder, da sich der FC Seenland sehr um eine Weiterführung des Kooperationsvertrages bemüht hatte. Gleichzeitig teilte er mit, dass mit der Ausgliederung der Sparte Fußball der TSG Warin alle Spieler – auch die aus dem Nachwuchsbereich – automatisch in den FC Seenland übernommen werden.

Einige Eltern hatten sich gefragt, ob eine Kündigung zum 30. Juni 2017 ihrerseits notwendig sei, um eine Spielberechtigung für die Kinder auch in einem anderen Verein zu gewährleisten. Dies ist laut Ridder nicht notwendig. Gleichwohl stehe es jedem Kind frei, in welchem Verein es zukünftig Fußball spielen will. Er würde es aber sehr begrüßen, wenn der bisherige Wariner Nachwuchs auch dem FC Seenland die Treue halten würde.

Klaus-Dieter Nicolai, 1. Stellvertretender Vereinsvorsitzender des FC und gleichzeitig Verantwortlicher für die Nachwuchsabteilung, informierte in diesem Zusammenhang, dass er auch Kontakte zu anderen Vereinen der Region aufgenommen habe. So könnte es zu einer Zusammenarbeit mit der SG Ventschow kommen.

Weiterhin wolle der Verein versuchen, eine G-Junioren- Mannschaft zu bilden. Nicolai stellte nochmals klar: Falls der Verein keine spielberechtigte Mannschaft in einer Altersklasse stellen könne, werde den Kindern in jedem Fall eine Gastspielgenehmigung erteilt.

Sebastian Krakow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Szene aus dem Spiel SV Klütz gegen Neuburger SV: Neuburgs Kapitän Martin Kähler (l.) im Zweikampf um den Ball mit Christian Schukay.

Klütz schießt drei Tore innerhalb von sieben Minuten / Schiffahrt/Hafen Wismar fertigt Dalberg mit 5:0 ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.