Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
FC Vikings kassiert zwei Niederlagen

FC Vikings kassiert zwei Niederlagen

Beim Spitzenreiter in Grevesmühlen traten die Wismarer nur mit zehn Spielern an / Auch Groß Stieten II verlor

Wismar. In der Fußball-Kreisliga dürften sich nach Lage der Dinge mit dem Grevesmühlener FC, der TSG Warin II und dem SV Dassow II nur noch drei Teams um die beiden Aufstiegsplätze in die Kreisoberliga streiten. Im Tabellenkeller entpuppte sich der SFV Holthusen als Gewinner des 19. Spieltags. Das Team besiegte den SSC II mit 3:2 und baute den Vorsprung auf die Abstiegszone auf nun neun Punkte aus.

Grevesmühlener FC—FC Vikings 5:2

Die Vikings- Elf hatte deutliche personelle Ausfälle zu beklagen, reiste ohne sechs Stammspieler und mit nur zehn Akteuren beim Tabellenführer an. Das machte sich vor allem im ersten Spielabschnitt nachteilig bemerkbar, als die Notelf bereits in der Startphase keinen Zugriff zum Spiel und Gegner fand und dabei jegliche Zuordnung vermissen ließ. Bereits nach 24 Minuten führte der Tabellenführer 4:0. Nach gut einer Stunde schalteten die Huth-Schützlinge dann aber plötzlich ab und verwalteten nur noch ihren Vorsprung. Die Gäste bekamen nun deutlich mehr Spielräume und konnten mit einem abgeschlossenen Konter das Endergebnis noch etwas freundlicher gestalten.

SC Boltenhagen—Groß Stieten II 3:2

Ein sehr ausgeglichenes Spiel zweier Aufsteiger, dass am Ende einen glücklichen, aber auch nicht unverdienten Sieger fand. Nach der frühen Führung versäumten die Hausherren das 2:0 nachzulegen, sodass die Stietener zwar nach gut einer halben Stunde unter kräftiger Unterstützung von Keeper Fünning zum Ausgleich kamen, diesen aber bereits sieben Minuten später wieder aus der Hand gaben. Als Dieckmann in der Endphase auf 3:1 erhöhte, schien sich die Partie zugunsten der Seebadstädter zu neigen. Als Hakendahl sechs Minuten vor dem Abpfiff erneut verkürzen konnte, Fünning gab erneut keine gute Figur ab, geriet der SCB noch mal kräftig unter Druck. In dieser Phase machte Fünning dann seine beiden Fehler wieder gut und verhinderte mit starken Reaktionen einen noch möglichen Ausgleich.

Schweriner SC II—FC Vikings 6:1

Die SSC-Reserve verdiente sich in dieser Nachholpartie zwar den Sieg, der allerdings etwas zu hoch ausfiel. Das Team erspielte sich unter kräftiger Mithilfe der Gäste eine frühe 2:0-Führung, doch die Elf aus Wismar ließ im Anschluss vier dicke Möglichkeiten aus. Darunter war ein Lattentreffer von Harten. Die Vorentscheidung fiel bereits kurz nach dem Seitenwechsel, als die deutlich effektiveren Heckel- Schützlinge innerhalb von neun Minuten den abstiegsbedrohten Gästen frühzeitig den Wind aus den Segeln nahmen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das Team des Greifswalder FC, hier Don Rosario Sendroiu (l.), muss Sonntag gegen Rostock ran.

Der Tabellenerste der Fußball-Verbandsliga muss sich gegen den Rostocker FC behaupten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.