Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Fünf Teams aus der Region im Achtelfinale

Fünf Teams aus der Region im Achtelfinale

Fußball-Kreispokal: Endstation für Vikings Wismar und Glasin I und II

Wismar Fußball-Kreispokal (2. Hauptrunde): Neben acht Kreisoberligisten zogen auch jeweils vier Vertreter aus der Kreisliga und Kreisklasse ins Achtelfinale ein.

SKV Bobitz – SG Groß Stieten 4:0

Die Bobitzer sorgten im Derby für die Überraschung des Tages und zogen dank der deutlich effektiveren zweiten Hälfte auch verdient in die nächste Runde ein.

SC Boltenhagen – PSV Wismar II 3:7

Der SCB verschlief die ersten 25 Minuten total und lief zu diesem Zeitpunkt bereits einen klaren 0:3- Rückstand hinterher. Nach dem Anschlusstreffer bekamen die Seebadstädter dann deutlich mehr Aufwind, während sich die Gäste mehr und mehr die Partie aus den Händen gleiten ließen und nach gut einer Stunde ihren komfortablen Vorsprung wieder einbüßten. Ein Weckruf zur rechten Zeit, als sich das Team bereits kurze Zeit später innerhalb von fünf Minuten wieder auf 3:5 absetzen konnte. Im Nachgang hatten die Hausherren keine passende Antwort mehr parat, leisteten sich zudem weitere Fehler in der Zuordnung.

SV Glasin – SV S/H Wismar 3:4

Der SHW kam in diesem typischen Pokalspiel nochmal mit einem blauen Auge beim gut mitspielenden Kreisklassenvertreter davon. Das Team unterschätzte die Gastgeber gehörig, bekam gegen den tiefstehenden und auf Konter lauernden SVG keine Struktur in den eigenen Reihen und agierte teilweise sehr halbherzig in den Zweikämpfen.

Testorf/Upahl II – Neuburger SV 0:7

Die Stocks-Schützlinge ließen nichts anbrennen, warteten mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung auf und machten kurzen Prozess mit dem Kreisklassenvertreter. Bereits zur Pause waren die Fronten zum Erreichen der nächsten Runde geklärt. Im zweiten Abschnitt schaltete der NSV zwar deutlich einen Gang zurück, legte aber mit zunehmender Spielzeit, als der FSV seine defensive Grundordnung öffnete, noch jeweils zwei Doppelpacks innerhalb von zwei Minuten zum deutlichen Kantersieg nach.

Wismar Vikings – Rehnaer SV 0:12

Der Kreisoberligist wurde seiner klareren Favoritenbürde mehr als gerecht und setzte seine spielerische Überlegenheit auch deutlich in Toren um.

Poeler SV II – SV Glasin II 11:0

Der KFV-Neuling musste in diesem reinen Kreisklassenduell auf der Insel kräftig Lehrgeld zahlen. Für die Schattner/Mäusling- Schützlinge war es über 90 Minuten gesehen ein besseres Trainingsspiel gegen überforderte Gäste. Die Poeler ließen Ball und Gegner laufen, legten den Grundstein in Richtung Achtelfinale gegen die früh resignierenden SVG-Reserve bereits nach 37 Minuten, der zu einem deutlichen Kantersieg führte.

Reinhard Wulf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Die Hafenstädter setzen sich im Landesklassenpokal beim SV Niepars durch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.