Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Fußball-Kreisliga: Bobitz feiert 8:0-Erfolg

Fußball-Kreisliga: Bobitz feiert 8:0-Erfolg

Jubelstimmung auch in Dargetzow und in Groß Stieten

Wismar Am 9. Spieltag ließ in der Fußball-Kreisliga das Spitzenduo aus Brüsewitz und Bobitz in fremdem Gefilden nichts anbrennen. Die beiden Teams warteten mit Kantersiegen beim TSV Schwerin (7:1) sowie bei der Reserve in Testorf (8:0) auf. Abreißen ließ indes Verfolger BW Parum, der beim Dargetzower SV eine bittere 2:3-Niederlage einstecken musste. Für negative Schlagzeilen sorgte indes der Groß Salitzer FC, der keine spielfähige Mannschaft stellen konnte und beim Gostorfer SV nicht antrat. Die Torschützenliste führt weiterhin der Gostorfer Daniel Wolff mit elf Treffern an, gefolgt von Martin Angelbeck (10, Gostorf) sowie Mario Dieckmann (Boltenhagen) und Michael Behrendt (Bobitz), beide acht.

Dargetzower SV – SG Blau-Weiß Parum 3:2. Der DSV sorgte für die Überraschung des Tages und setzte sich in der Nachspielzeit zwar etwas glücklich, aber auch nicht ganz unverdient gegen den Tabellendritten durch. Den Grundstein setzten die Hentschel-Schützlinge bereits mit ihrem starken Auftritt in den ersten 45 Minuten durch ihre schnell vorgetragenen Konter über Schöppener und Arnschink, die innerhalb von drei Minuten durch zwei berechtigte Strafstöße zum 2:0-Pausenstand führten. Nach Wiederanpfiff veränderten sich die Kräfteverhältnisse. Den Gästen gelang folgerichtig der Ausgleich. Danach bekam der DSV Probleme, glich diese aber mit viel Leidenschaft und Kampf aus. Als sich beide Seiten schon gedanklich auf ein Unentschieden einstellten, sorgte Matchwinner Patrick Gamm mit einem direkt verwandelten Freistoß noch für großen Jubel bei den Dargetzowern.

SG Groß Stieten II – Schweriner SC II 7:4. Über 90 Minuten gesehen ein spektakulärer Schlagabtausch, bei dem die Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen. In der noch recht ausgeglichenen ersten Hälfte verschliefen die Stietener die Anfangsphase und liefen bereits nach gut einer Viertelstunde einem Rückstand hinterher. Nach dem 1:1 bekam die Külzer-Elf die Partie zwar besser in den Griff, konnte ihre zwischenzeitliche 3:1-Führung aber nicht mit in die Pause nehmen. Im zweiten Abschnitt zeigte sich das Team dann deutlich sortierter und erspielte sich innerhalb von elf Minuten mit tollen Kombinationen eine deutliche 7:2-Führung. Vor allem Kevin Buhrke, der an allen Treffern beteiligt war und selbst fünf Buden beisteuerte, bekam die SSC-Abwehr nie in den Griff.

FSV Testorf Upahl II – SKV Bobitz 0:8. Bis zur 60. Minute sah es noch nicht nach einem Kantersieg für die Bobitzer aus. Das 0:2 durch Mysch war letztendlich der Dosenöffner und löste alle Verkrampfungen. Spätestens nach dem 0:3 brachen dann alle Dämme. Innerhalb von elf Minuten erspielten sich die Walter-Schützlinge gegen das Schlusslicht noch einen Kantersieg, darunter ein lupenreiner Viererpack durch Michael Behrendt.

Reinhard Wulf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der Spitzenreiter der Kreisoberliga setzt sich gegen den Tabellenzweiten Jarmen mit 2:1 durch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.