Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Fußballer halfen TSG-Handballerinnen

Fußball/Handball Fußballer halfen TSG-Handballerinnen

Der Bus der Frauen hatte eine Panne. Das Ankerteam nahm die Damen mit.

Fußball. Zumindest für ein paar Stunden gab es am Sonnabend eine erneute Vereinigung (Zusammenfahrt) beider Vereine. Die zweite Frauenhandballmannschaft der TSG Wismar war nach ihrem Punktspiel in Berlin auf der Autobahn 18 in Höhe Linumer Bruch „gestrauchelt“. Der Bus der Handballmädel hatte eine Panne. Als dann das Ankerteam dort vorbeifuhr, winkten die Handballerinnen, aber keiner wusste, dass sie per Anhalter mit nach Wismar wollten. Erst zehn Minuten später kam im Anker-Bus ein Anruf an. So drehte der Bus der Fußballer an der Abfahrt Fehrbellin noch einmal um, fuhr zurück zum Kreuz Havelland, um das „gestrauchelte“ Handballteam um TSG-Trainerin Diana Sperling mit nach Wismar zu nehmen. Es war dann eine sehr lustige Heimfahrt, allerdings mussten die Handballerinnen diesmal auf den gewohnten Stopp bei McDonalds auf dem Rastplatz Linumer Bruch verzichten. Am Rande wurde scherzhaft schon ein Plan für den 4. Mai gemacht. Dann spielen die Handballerinnen in Berlin-Neukölln, das Anker-Team beim SV Lichtenberg 47. Vielleicht macht sich auch dann wieder eine gemeinsame Heimfahrt notwendig.

Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist