Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Golden Girls aus MV triumphieren bei Ü 35-Meisterschaft

Wismar Golden Girls aus MV triumphieren bei Ü 35-Meisterschaft

Die Landesauswahl gewinnt in Wismar drei Partien und spielt gegen Titelverteidiger Tennis Borussia Berlin unentschieden

Voriger Artikel
Junior-Cup in Wismar und Dorf Mecklenburg
Nächster Artikel
Strandlauf mit tollen Ergebnissen

Die Golden Girls Mecklenburg-Vorpommern jubelten gestern in Wismar über den Sieg bei der Ü 35-Meisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes.

Quelle: Andreas Kirsch

Wismar. Die vierte Auflage der Meisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes für Ü 35-Damen fand gestern im Wismarer Kurt-Bürger-Stadion statt. Aus Sachsen war der SV 90 Lissa angereist, aus Brandenburg der 1. FFC Turbine Potsdam, aus Thüringen der Frauenfußballverein USV Jena, aus Berlin der amtierende NOFV-Meister und deutsche Vizemeister von 2015, Tennis Borussia Berlin. Der gastgebende Verband stellte eine Landesauswahl, die am Ende über den Sieg jubelte.

 
 
 
 
 

Die MV-Damen, die bei den vorangegangenen Titelkämpfen zweimal Bronze und eine Silbermedaille holten, taten sich in der ersten Partie aber noch schwer. Der 1:0-Sieg gegen den SV Lissa war jedoch verdient. Im Duell gegen den Titelverteidiger aus Berlin hatten die Gastgeberinnen dann das Glück auf ihrer Seite und erkämpften sich ein 1:1. Da die Frauen aus der Hauptstadt aber ihre Spiele gegen Turbine Potsdam und den SV Lissa sicher gewannen, hatten sie vor der letzten Spielrunde aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses bereits mehr als eine Hand am Siegerpokal. Die Golden Girls MV ließen dann in ihrem vierten Turnierspiel auch nichts anbrennen, einzig die Torausbeute gegen die Potsdamerinnen stimmte nicht. Mit einem 2:0 legten sie zwar vor, aber es hätte auch ein 5:0 sein können. So lagen dann erneut alle Vorteile beim Team aus Berlin. Und es zeigte gegen Jena auch gleich, dass es den Titel verteidigen will. Als Tennis Borussia in der 3. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Adriane Gründing in Führung ging, sah alles nach einer Entscheidung aus. Doch das die Mannschaft um die 174-fache Nationalspielerin Ariane Hingst verlor danach völlig den Faden und musste am Ende eine 1:2-Niederlage hinnehmen und verpasste so den Turniersieg.

Auf den Rängen feierten dagegen die Damen von der Ostseeküste zusammen mit Trainerin Franziska Loster. Sie musste nach der Siegerehrung eine Sektdusche über sich ergehen lassen. Neben Ariane Hingst und Inken Becher (beide Tennis Borussia) waren mit Katrin Krüger (Golden Girls), Heidi Vater und Sylvia Michel (beide USV Jena) weitere ehemalige Nationalspielerinnen am Start.

Die MV-Girls vertreten den NOFV nun bei den deutschen Meisterschaften im September in Hamburg. Dieser vierte Ü 35-Frauen-Cup des DFB findet vom 2. bis zum 4. September statt.

Statistik

Ergebnisse der Golden Girls MV: gegen SV 90 Lissa 1:0, gegen SpG Tennis Borussia Berlin 1:1, gegen FF USV Jena 1:0, gegen 1. FFC Turbine Potsdam 2:0

Tabelle

1. Golden Girls MV 5:1 10

2. SpG Tennis Borussia Berlin 7:3 7

3. FF USV Jena 3:3 6

4. SV 90 Lissa   1:4 3

5. 1. FFC Turbine Potsdam 1:6 3

Golden Girls mit: Ina Auerbach, Kristin Werth, Susanne Sonneberg, Mariana Suche, Kessy Winkelsesser, Hanka Paschedag, Sabrina Utes, Katrin Krüger, Katja Buike, Ute-Nancy Schutrag, Franka Lechner. Trainerin: Franziska Loster.

Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Mit einem 2:1-Sieg gegen Reinkenhagen ist dies ein abgerundeter Abschluss der ersten Landesklassen-Saison

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.