Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Härtetest für Mecklenburger Stiere in Wismar

Wismar/Schwerin Härtetest für Mecklenburger Stiere in Wismar

Schweriner Drittligist lädt am 27. August zum Elbe-Haus-Cup ein / Handball Esch mit Trainer Holger Schneider dabei

Voriger Artikel
Ab durch den Schlamm: Auto-Trophy bei Rolofshagen
Nächster Artikel
Tribünen-Karten fürs Spiel gegen Nordhausen zu gewinnen

Eine Woche vor dem Start in die neue Saison laden die Drittliga-Handballer aus Schwerin zu einem Turnier ein. In Wismar treffen die Mecklenburger Stiere auf Mannschaften aus Luxemburg, Schweden und Schleswig-Holstein.

Quelle: maxpress

Wismar/Schwerin. Es ist eine Premiere und wird ein Paukenschlag zum Saisonbeginn der Mecklenburger Stiere: Die Drittliga-Handballer aus Schwerin richten gemeinsam mit ihrem Hauptsponsor am Sonnabend, dem 27. August, den ersten Elbe-Haus-Cup aus. Er beginnt um 9 Uhr in der großen Sporthalle in der Bürgermeister-Haupt-Straße in Wismar.

In dem Turnier treten die Männer von Coach Danny Anclais gegen Handball Esch aus Luxemburg, IF HF Ystad aus Schweden und Ligakontrahent TSV Altenholz an. Diese Teams wollen ihre gute Form unter Beweis stellen. Und die Stiere werden gegenhalten. „Wir haben eine sehr gute Saisonvorbereitung absolviert. Der Elbe-Haus-Cup wird ein echter Härtetest. In dem sehr stark besetzten Turnier spielt jeder gegen jeden. Unsere Spieler inklusive der vier Nachwuchstalente aus den eigenen Reihen sind körperlich dank Fitnesscoach Guido Lautenschläger auf einem sehr guten Niveau. Ich erwarte einen positiv geführten Konkurrenzkampf. Wir wollen als Mannschaft stark sein. Dafür ist ein großer Kader wichtig“, sagt Danny Anclais. Der neue Coach, der im Mai zum Team der Stiere kam, wertet den Cup als Turnier mit hohem sportlichen Wert. Mit Handball Esch, geführt von Holger Schneider, der als Spieler und Trainer im Norden bestens bekannt ist und zweifacher Olympia-Teilnehmer war, reist ein überaus erfolgreicher Erstligist aus Luxemburg an. Esch hat im vergangenen Jahr am Challenge-Cup teilgenommen und präsentiert sich regelmäßig auf dem europäischen Handballparkett. Auch die Spieler aus Ystad mischen in der schwedischen Elite-Liga vorn mit und können auf Challenge-Cup-Erfahrungen verweisen. Mit dem TSV Altenholz kommt eine Mannschaft, welche die Fans der Stiere aus den Spielen der 3. Liga kennen.

„Die Liste unserer Gegner verspricht Spannung und Handball auf hohem Niveau. Die Fans können sich auf einen ganz besonderen Handballtag freuen“, kündigt Mathias Wächter vom Team Stiere an.

Für die Schweriner beginnt die Saison am 3. September mit einem Spiel beim Oranienburger HC.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahlbeck
Christoph Dübener, hier im Spiel gegen Stralsund, bei einem seiner Vorstöße. Er wurde mit dem HSV Insel-Usedom Zweiter.

Der Stralsunder HV gewinnt den Jacob-Cement-Cup in beeindruckender Manier

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.