Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hallenfußball: Anker-F-Junioren Dritte in Dornbreite

Dornbreite Hallenfußball: Anker-F-Junioren Dritte in Dornbreite

Die F-Juniorenteams des PSV Wismar und des FC Anker Wismar nahmen am Sonntag in der Halle in Lübeck-Dornbreite beim 1. Mankenberg Cup zugunsten des Kinderhospizes „Die Muschel“ in Bad Segeberg teil.

Voriger Artikel
SV Klütz feiert Aufstieg in die Kreisoberliga
Nächster Artikel
Boxer gedenken verstorbenen Fritz Sdunek

Das Team des FC Anker Wismar. h. v. l: Trainer Sven Mertins, Johan Drevs, Max Grinnus, Kevin Voeks, Lennart Hilse, Fiete Pillney v. v. l: Werner Seidelmann, Lennart Scheufler, Leon Henke, Marvin Krischewski, Luca Elias May.

Quelle: Lars Krischewski

Dornbreite. Die F-Juniorenteams des PSV Wismar und des FC Anker Wismar nahmen am Sonntag in der Halle in Lübeck-Dornbreite beim 1. Mankenberg Cup zugunsten des Kinderhospizes „Die Muschel“ in Bad Segeberg teil. Mit den Einnahmen werden kranke Kinder unterstützt. Die beiden Wismarer Teams schlugen sich in dem Sechserfeld recht achtbar.

Der FC Anker Wismar wurde am Ende hinter dem BFC Dynamo und VfL Bad Schwartau Dritter, während sich die PSV-Jungs dahinter vor Ratzeburg/Mölln und dem FC Dornbreite Lübeck platzieren konnten. Bester Torschütze des Turniers wurde Oscar Schönberg (PSV Wismar) mit vier Treffern.

Das Anker-Team startete gut in das Turnier, denn gegen den späteren Zweiten aus Bad Schwartau gelang ein 1:0-Erfolg. Dann allerdings patzten die Bubis aus der Hansestadt, denn die nächsten drei Begegnungen konnten allesamt nicht siegreich gestaltet werden. Gegen die Spielgemeinschaft aus Ratzeburg/Mölln und gegen Dornbreite gab es jeweils nur ein 1:1-Remis, gegen den späteren Sieger aus Berlin wurde 0:1 verloren.

So war das Podest schon aus den Augen, aber im Derby gegen den PSV Wismar steigerte sich das Team von Sven Mertins im letzten Turnierspiel noch einmal und siegte mit 3:1-Toren. Der Bronzeplatz war damit gesichert.

Ganz anders der Turnierverlauf des PSV Wismar. Nach vier Spielen mit einem Remis gegen den BFC Dynamo und zwei Siegen gegen die Teams aus Ratzeburg/Mölln und Dornbreite konnten die Vorwendorfer zumindest mit der Silbermedaille liebäugeln. Doch die 1:3-Niederlage im Stadtderby verhinderte das, sodass am Ende nur der undankbare vierte Platz heraussprang.

 



Bernhard Knothe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist