Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Hattrick von Gilles in zehn Minuten

Hattrick von Gilles in zehn Minuten

Kirchdorf Die Insulaner bestritten an diesem Wochenende ihr zweites Heimspiel in Folge und wollten gegen Carlow die bittere 1:2-Niederlage aus der Vorwoche gegen Mallentin wettmachen.

Kirchdorf Die Insulaner bestritten an diesem Wochenende ihr zweites Heimspiel in Folge und wollten gegen Carlow die bittere 1:2-Niederlage aus der Vorwoche gegen Mallentin wettmachen. Doch mit dem rotgesperrten Thomas Gilles fehlte den Insulanern gegen Carlow ein wichtiger Spieler, aber sein Bruder Hannes sprang für ihn ein. Innerhalb von zehn Minuten erzielte der Angreifer einen lupenreinen Hattrick. Zweimal war Nikels Plath dabei Vorbereiter. Zum Glück für die Hausherren, denn kurz nach dem 3:0 verletzte sich Mannschaftskapitän Marco Bruß und musste ausgewechselt werden. Kurz vor dem Seitenwechsel ging Abwehrspieler Eric Tramm zu ungestüm in einen Zweikampf und Schiedsrichter Steffen Ludwig (Fahrenholz) zeigte auf den Elfmeterpunkt.

Danilo Köhler verwandelte sicher und ließ den Gästen für die zweite Halbzeit Hoffnung. „Die zweite Hälfte war dann ausgeglichen, beide Mannschaften konnten sich einige Möglichkeiten erspielen“, so Poels Trainer Uwe Paetow.

Poeler SV: Gelhaar - Tramm, Faust, Kullack, Bruß (27. Rehmann, 84. Paetow), Golms, Hannes Gilles, Groth, Plath, Schlichte, Paulmann (76. Paschen).

Von Andreas Knothe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte
Volkmar Möller (Citylaufverein), Anke Puschmann, Carsten Tautorat, Julia Bausemer und Roman Klawun (v.l.) mit dem Einlaufband.

Verein Rostocker Citylauf und Firma Pro Event organisieren am 22. Mai den 24. Eon-Citylauf / 3000er-Marke soll geknackt werden / Erstmals Einlaufband am Ziel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.