Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Heimsieg begeistert Zuschauer

Heimsieg begeistert Zuschauer

TSG-Handballer gewinnen in MV-Liga gegen Stralsund II mit 21:18

Voriger Artikel
Pini und Schlatow treffen doppelt beim 4:1-Erfolg in Brieselang
Nächster Artikel
PSV Wismar demontiert Spitzenreiter Mulsow

Tom Koop setzt sich hier durch. Der Linkshänder warf im Heimspiel gegen Stralsund II sieben Tore.

Quelle: Daniel Koch

Wismar Handball MV-Liga Männer: TSG Wismar – Stralsunder HV II 21:18 (11:11). Am 2. Spieltag stand für die TSG-Männer die Heimpremiere an. Dabei erwarteten sie mit der Reserve des Stralsunder HV den Drittplatzierten der letzten Saison. Die TSG hatte sich nach der Auftaktniederlage sehr viel vorgenommen. 200 Zuschauer wollten sich das erste Heimspiel nicht entgehen lassen. Die Gastgeber starteten hoch motiviert in die Partie. Mit einer gut agierenden Abwehr machten sie es den Gästen schwer, zum Erfolg zu kommen.

Doch wie schon in der Vorwoche verhinderten zu viele technische Fehler im eigenen Angriffspiel, sich etwas vom SHV abzusetzen. So mussten auch die Wismarer im Angriff viel investieren, um die Abwehr der Gäste zu knacken. Daher blieb das Spiel in der ersten Hälfte sehr ausgeglichen. Mit einem 11:11 ging es für beide Teams in die Pause.

Auch die zweite Halbzeit war geprägt von den Abwehrreihen. Der TSG gelang der erste Treffer erst in der 36. Minute durch einen Siebenmeter, des an diesem Tag im Abschluss sicheren Florian Maske. Doch bereits da hielt der zur Pause ins Tor gekommene Paul Robitt mit seinen Paraden die Mannschaft im Spiel. Hinter einer aufopferungsvoll kämpfenden Abwehr wurde er zum Mann des Spiels mit seinen 13 Paraden. Diese führten dazu, dass die Wismarer sich leicht absetzen konnten und die Zuschauer das Team nun lautstark unterstützten. Der Funke war übergesprungen und trotz einiger vergebener Chancen im Abschluss, konnten sie diese Führung bis zum Schluss behaupten. Mit einem 21:18-Erfolg blieben die Punkte in der Heimat und das Team konnte den ersten Sieg gegen einen guten Gegner bejubeln.

Trainer Maik Robitt: „Ein großer Dank geht an die Zuschauer für ihre fantastische Unterstützung. Das hat den Jungs auf der Platte sehr geholfen.“ Nun geht es zum aktuellen Landesmeister, dem HC Empor Rostock II. Das Spiel findet am Samstag um 13 in der Sporthalle Marienehe statt.

TSG: Link, Robitt; Dettmann, Schrimpf 1, Hasse 2, Maeke 2, Stender, Naumann, Biebow, Farwick, Jehring 1, Büscher, Maske 8/4, Koop 7.

sh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Richtenberg
Ein schöner Fußballtag für Richtenbergs Alte Herren: Sie bezwingen vor Heimkulisse im Pokal die Mannschaft aus Tribsees und ziehen gegen Pommern ins Finale ein.

In den Gründerjahren gehörten Handball, Radsport, Fußball, Leichtathletik, Geräteturnen und ein Spielmannszug zum Verein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.