Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Insa Klever gewinnt erstes M-Springen

Parkentin Insa Klever gewinnt erstes M-Springen

In Parkentin überzeugt die 19-jährige Poelerin beim Punktespringen.

Voriger Artikel
Zwischen Leichenschau und Politthriller
Nächster Artikel
Alter Klassenlehrer wiederholt die letzte Bio-Stunde von 1973

Große Freude bei der 19-jährigen Insa Klefer (Insel Poel) über ihren ersten M-Sieg in Parkentin auf Chevalier.

Quelle: Jutta Wego

Parkentin. Eine schwierige Aufgabe stellte Parcourschef Franz Wego den Springreitern beim sportlichen Höhepunkt des Reitturniers in Parkentin. Insa Klever von der Insel Poel hat auf Chevalier ihr erstes M-Springen gewonnen. Die 19-Jährige ritt in dem Punktespringen sehr beherzt und der im Familienbesitz befindliche neunjährige Chevalier „fußte sehr gut ab“ wie die Reiter sagen.

Mit voller Punktzahl 44 war sie mehr als drei Sekunden schneller als Tobias Masur und Perpino.

Der 3. Platz blieb beim Veranstalter und ging an Christian Freudenreich auf Calandero. Es gab ein weiteres L-Springen, das Hartmut Ross (Passin) am Samstag im Stechen auf Silent Hill vor Tobias Masur und San Paolo gewann. Schon hier zeigte sich Insa Klefer mit Chevalier in Höchstform und wurde Dritte vor Christian Freudenreich und Warner OA. Hartmut Ross belegte anschließend in der Springpferdeprüfung Klasse L sogar die Plätze eins und zwei auf Aida Diva und Athletika. In den beiden Abteilungen des Zwei-Phasen-Springens Klasse A gingen die Siege in den Raum Wismar an Lisa Both (Blowatz) auf Loretta und Lisa Hünemörger (Stoffersdorf) auf Pony Soraya K. Das Glücksspringen Klasse A gewann Ina Segendorf vom Klützer Winkel auf Riesco Mc Marsupilami. Auch auf dem Dressurviereck war eine M-Dressur der sportliche Höhepunkt. Hier siegte Vielseitigkeits-Landesmeister Andreas Brandt auf seinem Meisterschaftspferd Clever & Smart vor Anne Räder (Rostock) auf Dorado W und Sophia Mundt (Meesiger) auf Pony Dumbledore. Für Andreas Brandt gab es eine Woche vor seiner Teilnahme am Bundes-Championat der Vielseitigkeitspferde in Warendorf einen weiteren Dressursieg. Auf Morgendonner gewann er auch die L-Dressur Aufgabe L6 vor Anne Räder und Dorado W und kassierte die vom Veranstalter ausgelobte Sonderprämie in Höhe von 200 Euro. Die gab es im Übrigen auch für Christin Freese und Kathrin Wollern als Siegerinnen der beiden Abteilungen des L-Punktespringens. Für Anne Räder gab es aber auch einen Sieg. Den holte sie sich in der L-Dressur auf Kandare mit Dorado W vor Andreas Brandt und Clever & Smart. In der L-Dressur Aufgabe L3 führte Marie Kirchner aus Eldena die Ehrenrunde auf Selina an und ließ Anne Risch vom Gastgeber Parkentin auf Morning Welcome und Anne Räder auf Dorado W hinter sich. Zahlreiche weitere Wettbewerbe auf unterster Ebene unterstreichen, dass die Parkentiner Veranstalter sehr großen Wert auf den Basissport legen. Auch daran zu erkennen, dass die reitenden Mitglieder des Vereins vor dem letzten Springen einzeln auf dem Springplatz vorgestellt wurde. „Nachdem wir oft von Regen heimgesucht wurden, freuen wir uns, dass das Turnier mit einer hohen Nennungszahl diesmal besonders harmonisch ablief und danken allen, die dazu beigetragen haben“, sagte Turnierleiterin Astrid Stolt.

Wir danken allen, die dazu beigetragen haben, dass das Turnier reibungslos über die Bühne gehen konnte.“Astrid Stolt, Turnierleiterin

 

Jutta Wego

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist