Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Insel-Kicker trotzten Herbstmeister
Mecklenburg Wismar Insel-Kicker trotzten Herbstmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.03.2013

Fußball-KreisoberligaEin Tag der Überraschungen beim Rückrundenstart. Während Klassenprimus Gostorf im Spitzenspiel des Tages auf der Insel mit einer Nullnummer seine ungeschlagene Serie weiterhin zementierte, haben indes sowohl der PSV Wismar II als auch der SKV Bobitz einen Rückschlag im Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz hinnehmen müssen. Beide Teams kamen in heimischen Gefilden gegen die beiden Schlusslichter aus Dalberg und Schlagsdorf über ein mageres Remis nicht hinaus. Nutznießer dieses 14.Spieltages war damit zweifelsfrei die Dynamo-Reserve aus Schwerin, die sich nach dem 2:1-Sieg in Klütz auf Rang zwei verbesserte. Von den Dämpfern im Spitzenkampf profitierten auch Neuling Brüsewitz, der nach dem 4:2 in Lüdersdorf wieder Anschluss zum führenden Trio fand. Einen weiteren Spielausfall war wegen der starken Schneefälle in der Sonntagspartie Selmsdorf-Neuburg zu beklagen.

Poeler SV - Gostorfer SV 0:0

Im Spitzenspiel des Tages konnte der Herbstmeister auf der Insel zwar seine ungeschlagene Serie weiterhin behaupten, doch unterm Strich kamen die Rieckhoff-Schützlinge noch mal mit einem blauen Auge davon. In der ersten Halbzeit war die Begegnung absolut ausgeglichen. Beide Teams agierten aus einer sicheren Abwehr heraus und ließen nur wenige Möglichkeiten auf beiden Seiten zu.

Poel mit: Hoffmann, Paetow, Tramm, Schumann (verletzt 75. Gelhaar), Groth, Mulsow, Bruß, Plath, Muchow (verletzt 21. Paulmann), Schubert, Rehmann.

SKV Bobitz - SG Schlagsdorf 2:2 (2:1)

Tore: 1:0 Behrendt (4.), 1:1 Knickrehm (7.), 2:1 Kairys (36.), 2:2 Kairys (65.Eigentor). Es war eine alles in allem zerfahren geführte Partie, in der die favorisierten Bobitzer über 90 Minuten eine enttäuschende Vorstellung boten. Nach dem verheißungsvollen Auftakt auf beiden Seiten sorgte Kairys noch vor dem Gang in den Kabinen für eine Pausenführung. Im Nachgang boten sich für Karsten, Will und Behrendt gute Chancen um nachzulegen, machten aber nichts aus den Angeboten. Das rächte sich nach dem unglücklichen Eigentor. Fortan lief bei den Hausherren nichts mehr zusammen.

Die abstiegsbedrohten Gäste bekamen deutlich Oberwasser und die keineswegs sattelfeste SKV-Abwehr bekam gegen das gefährlich angelegte Konterspiel mehr und mehr Probleme. Bobitz mit:

Frahm, Karsten, Schmidt (60. Lange), Will, Meyer, Mohn, Schomacker, Albrecht, Behrendt, Pöppel (63. Krahmer), Kairys (78. Bibow).

Polizei SV Wismar II - SV Dalberg 0:0

Eine typische Nullnummer in einer chancenarmen Partie. Highlights waren eher rar, es gab kaum Torszenen, vieles spielte sich zwischen den Strafräumen ab. Die PSV-Reserve erspielte sich zwar nach dem Seitenwechsel mit kräftiger Windunterstützung eine Feldüberlegenheit heraus, fand aber gegen das defensivstarke Schlusslicht keine spielerischen Mittel mehr um das Bollwerk auszuhebeln.

"Das Bemühen auf den ersten Rückrundensieg war zwar erkennbar, doch im Spielaufbau fehlten einfach die zündenden Ideen um uns vor dem gegnerischen Tor erfolgreich in Szene zu setzen", so Wismars PSV-Coach Uwe Lange nach dem Schlusspfiff. PSV II mit: O. Lewerenz, Keller, R.Koch, M.Koch, Hafemeister, Naumer, Kittler, Behrens (55.J. Krüger), Teske, Schwarz (75. Beyer), Zuther.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle
1. Gostorfer SV 14 34:16 34

2. Dynamo Schwerin II 14 32:19 28

3. PSV Wismar II 14 35:21 27

4. Brüsewitzer SV (N) 14 26:16 26

5. SKV Bobitz 14 36:28 24

6. Poeler SV 13 33:15 23

7. Selmsdorfer SV (A) 13 34:24 20

8. Rehnaer SV (N) 13 27:26 18

9. SV Lüdersdorf (N) 14 23:28 15

10. SV Klütz 14 21:29 14

11. Brüeler SV 14 27:38 13

12. Neuburger SV 12 24:35 10

13. SG Schlagsdorf 14 20:48  8

14. SV Dalberg 13 14:42  7

Nächster Spieltag: 16.3., 14.00: PSV Wismar II—Gostorfer SV, Neuburger SV—Brüsewitzer SV, SV Klütz—SV Dalberg,   SKV Bobitz—Dynamo Schwerin II, Rehnaer SV—SG Schlagsdorf, Poeler SV—SV Lüdersdorf, 17.3., 14.00: Selmsdorfer SV—Brüeler SV

Reinhard Wulf

Die bisherigen Kandidaten für das Kinder- und Jugendparlament der Hansestadt sind heute um 17 Uhr zu einem Treffen im Zeughaus willkommen. Neue Interessenten sind ebenso eingeladen wie Schulleiter und Eltern.

12.03.2013

Redaktion: 038 41/415 622 Leserservice: 01802/381 365 Ticketservice: 01802/381 367

OZ

12.03.2013

Morgen findet die nächste Beratung des Sozialverbands Deutschland (Kreisverband Wismar) statt. Sie wird von 13 bis 17 Uhr in der Geschäftsstelle, Lübsche Straße 74, angeboten.

12.03.2013