Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Kampf um Punkte und Ehre beim Derby
Mecklenburg Wismar Kampf um Punkte und Ehre beim Derby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.03.2013
Johanna Brinkies profitierte zuletzt von den Kreisanspielen, die ihr Liudmila Yermachek servierte. Quelle: dk

HandballFür die Drittligahandballerinnen der TSG Wismar geht es spätestens mit dem letzten MV-Derby in die heiße Schlussphase dieser Saison. Am Sonntag um 17 Uhr müssen sie beim Tabellenelften Rostocker HC antreten und wollen ihre Serie von drei Siegen ausbauen.

Rechtzeitig zum Saisonfinale kommen die TSG-Damen immer besser in Form. Der Sieg gegen Henstedt-Ulzburg in der letzten Woche war bereits das neunte Heimspiel in Serie ohne Niederlage und der dritte Erfolg hintereinander. In den letzten acht Spielen gab es lediglich zwei Niederlagen. In der Tabelle haben sich die Wismarerinnen wieder bis auf den dritten Rang gekämpft.

Gegen den Rivalen aus Rostock soll diese Erfolgsgeschichte am Sonntag fortgeschrieben werden. Doch auch die RHC-Damen gehen mit einem positiven Erlebnis in die prestigeträchtige Partie. Sie feierten in der letzten Woche beim Tabellenvorletzten HC Sachsen Neustadt-Sebnitz ihren ersten Auswärtssieg und konnten sich damit eine gute Ausgangsposition im Abstiegskampf schaffen. Auch wenn die TSG am Sonntag mit aller Macht nach den zwei Punkten strebt, würde man sich über den Klassenerhalt des RHC natürlich auch in Wismar freuen: „Die Derbys sind immer etwas Besonderes und würden sicherlich fehlen, wenn Rostock die Klasse nicht hält. Welche Bedeutung diese Begegnungen haben, konnte man zuletzt in Schwerin sehen und wird es auch in Rostock am Sonntag wieder erleben. Die Mannschaften, aber auch die Zuschauer sind heiß auf diese Spiele und das macht den Reiz aus“, lässt Manager Klaus-Dieter Soldat keinen Zweifel an der Wertigkeit der Partie aufkommen.

Auch Trainer Ronald Frank ist die Vorfreude auf das Derby anzumerken: „Die Stimmung bei diesen Spielen ist einfach unbeschreiblich und genau das ist es, wofür wir jeden Tag trainieren — erfolgreichen Handball spielen und unsere Fans damit begeistern.“ Es wird erwartet, dass erneut zahlreiche Wismarer Zuschauer den Weg nach Rostock finden und die Mannschaft ähnlich lautstark unterstützen, wie vor zwei Wochen in Schwerin.

Bei aller Begeisterung verliert man bei der TSG aber nicht das Sportliche aus den Augen, denn ein Selbstläufer wird die Partie bei den abstiegsbedrohten Rostockerinnen nicht. Besonders die große Personalfluktuation macht es Trainer Ronald Frank schwer, sein Team auf den RHC einzustellen. So weisen die Damen von der Warnow in dieser Saison bereits 22 unterschiedliche Torschützen auf und Rostocks-Trainer Lothar Goldschmidt zaubert gerne mal überraschend neue Spielerinnen aus dem Hut. Im Hinspiel in Wismar lief plötzlich Lena Schmidt (ehemals Reck) auf und im letzten Spiel erzielte Neuzugang Janina Lenke (sie spielte früher 2. Bundesliga beim TSV Nord Harrislee) den entscheidenden Siegtreffer. „Wir werden abwarten müssen, wie und mit welchem Personal Rostock antritt, aber davon lassen wir uns nicht irritieren. Wir wollen unser Spiel aufziehen und wenn wir die Abwehrleistung der letzten beiden Spiele am Sonntag abrufen können, werden wir die Rostockerinnen vor Probleme stellen“, ist Frank überzeugt von seinem Team, in dem übrigens viele ehemalige RHC-Spielerinnen vertreten sind. Mit Claudia Duhr, Stefanie Praetzel, Johanna Brinkies, Svea Pinkohs, Maria Wurlitzer und Maria Wowarra werden gleich sechs von ihnen am Sonntag gegen ihr altes Team antreten.

Anwurf am Sonntag um 17 Uhr, OSPA Arena, Tschaikowskistraße 43 in Rostock.

3. Liga Frauen, Staffel Ost
Leipzig II—Sachsen Neustadt Sa.,17.00 Frankfurt II—Berliner TSC Sa.,18.00 Altlandsberg—SHV Oschatz Sa.,19.00 Schwerin—Buxtehuder SV II So.,16.45 TSV Owschlag—HC Rödertal So.,17.00 Rostocker HC—TSG Wismar   So.,17.00 1. HC Rödertal 619:456 32:4 

2. HC Leipzig II 525:437 28:8 

3. TSG Wismar 564:553 24:14

4. TSV Owschlag 530:476 22:12

5. Buxtehuder SV II 512:500 20:14

6. GW Schwerin 522:476 20:16

7. Henstedt-Ulzburg 468:446 20:16

8. SHV Oschatz 458:462 17:17

9. MTV Altlandsberg 501:512 17:19

10. Berliner TSC 453:505 11:25

11. Rostocker HC 471:573 11:27

12. Sachsen Neustadt 392:523  6:30

13. Frankfurter HC II 485:581  6:32

Martin Nowack

Landrätin Birgit Hesse zeigt sich zufrieden mit den Verhandlungen in Schwerin.

08.03.2013

Um die kommende Punktspielsaison der Kinder und Jugendlichen des Tennisclubs Weiß-Rot Wismar geht es am morgigen Sonnabend um 14 Uhr bei einem Treffen im Clubraum in der Goethestraße.

08.03.2013

Der erste Haase-Sonntagsfloh- und Krammarkt des Jahres findet am 10. März auf dem Obi-Parkplatz in der Werftstraße statt. Von 10 bis 17 Uhr sind Jung und Alt willkommen.

08.03.2013