Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Kampfsport: Vereine stellen ihr Angebot vor
Mecklenburg Wismar Kampfsport: Vereine stellen ihr Angebot vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:13 15.01.2015
Judokas zeigen beim Tag der offenen Sporthalle ihr Können. Quelle: privat

Judo, Karate, Kung-Fu, Taekwondo oder Aikido: In Sachen Kampfsport hat Wismar einiges zu bieten. Unter der Schirmherrschaft des Kreissportbundes Nordwestmecklenburg geben der ASV „Grün-Weiß“ Wismar, Shotokan Karate OKBA, der Phönix Kampfkunstverein, Kumgang Taekwondo Wismar, der Kampfkunstverein „Goldener Drache“ und Aikido Nordwestmecklenburg am kommenden Sonntag, dem 18. Januar, einen umfassenden Einblick in ihr Kampfsport-Angebot.

Zum Tag der offenen Sporthalle bieten die Vereine verschiedene Aktivitäten zum Mitmachen und Ausprobieren an. In der Zeit von 9.30 bis 12.30 Uhr sind alle Interessierten in der Sporthalle der Hochschule am Friedenshof (Sporthalle von Grün-Weiß) in der Käthe-Kollwitz-Promenade (Zufahrt über die Friedrich-Wolf-Straße) willkommen. Unter dem Motto „Kinder im Sportverein in guten Händen“ ist es das Ziel, insbesondere Kinder und Jugendliche, aber natürlich auch Erwachsene über die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung zu informieren und für den organisierten Vereinssport zu begeistern.

Unterstützt wird die Veranstaltung vom Präventionsrat des Landkreises Nordwestmecklenburg.

Der Eintritt in die Sporthalle ist frei. Alle Besucher werden darum gebeten, Sportschuhe mitzubringen.



OZ

Wismarer Ideen werden auf der internationalen Einrichtungsmesse in Köln präsentiert.

15.01.2015

In dem aus dem 17. Jahrhundert stammenden Gewölbe der nördlichsten Sektkellerei Deutschlands in Wismar prüft Kellermeister Dietmar Strietzel zwischen den Rüttelpulten ...

15.01.2015

Trurich hef ick de Nahricht krägen, dat de wismersch Maler Rolf Möller, uns Rolfi, an sößten Jenner in denn Häben upstägen is.

15.01.2015
Anzeige