Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Knappen-Schule in Wismar: Fußballtraining als Ferienspaß

Wismar Knappen-Schule in Wismar: Fußballtraining als Ferienspaß

Von einem Ferienerlebnis ganz besonderer Art können 50 Kinder, von denen die meisten aus Wismar und dem Umland stammen, ihren Freunden und Mitschülern erzählen.

Voriger Artikel
Fußball-Fans erwartet interessante Saison
Nächster Artikel
FC Anker verliert bei Hansa II

Beim Stations-Training der Knappen-Fußballschule sind auch Schnelligkeit und Geschicklichkeit gefragt.

Quelle: Rolf Barkhorn

Wismar. Von einem Ferienerlebnis ganz besonderer Art können 50 Kinder, von denen die meisten aus Wismar und dem Umland stammen, ihren Freunden und Mitschülern erzählen.

Denn sie sind Teilnehmer im dreitägigen Sommercamp der Knappen-Fußballschule des FC Schalke 04, das gestern begann. „Weil nicht alle Kinder, die gern bei uns trainieren möchten, zu uns kommen können, kommen wir eben zu Euch“, sagt Marco Fladrich der Leiter der Knappen-Fußballschule des Bundesligisten aus Gelsenkirchen. Knappen, so heißt der Nachwuchs beim Bundesligaverein FC Schalke 04. Und damit sich im Wismarer Sommercamp auch jedes Kind als echter „Knappe“ fühlen kann, wurden alle 50 mit den neuen Trikots der Königsblauen eingekleidet. „Die Trikots und die Trinkflaschen dürft Ihr behalten“, erklärte Fladrich den Kindern bei der Eröffnung.

Unter den Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 16 Jahren, die sich dazu gestern Vormittag im Kurt-Bürger-Stadion in Wismar einfanden, waren Kinder, die schon Fußball in einem Verein spielen, aber auch einige Anfänger.

„Es geht hier auch nicht um Talentesichtung. Die Kinder sollen einfach Spaß haben. Schließlich haben sie Ferien. Aber wenn sie dabei lernen, sich weiterentwickeln und davon profitieren, ist das auch prima“, meint Fladrich.

Ein weiteres Anliegen der mobilen Fußballschule, die in diesem Jahr an 30 Standorten in Deutschland in Aktion tritt, ist es, das Camp auch Kindern aus Familien zu ermöglichen, die es sich selbst finanziell nicht leisten können. Für diese Kinder wurden die Kosten für Teilnahme und Ausstattung von der Volks- und Raiffeisenbank übernommen. „30 Kindern haben wir die Teilnahme am Camp ermöglicht“, berichtet Susanne Peters-Meyer von der Hauptgeschäftsstelle der VR-Bank in Wismar.

Bis morgen absolvieren die Camp-Teilnehmer einige Trainingseinheiten und zum Abschluss führen sie den Eltern vor, was sie als Knappen gelernt haben.

roba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen/Wismar

Die halbe Liga steigt ab – Spielverlegungen werden ab sofort nur noch Online bearbeitet – 1. Runde im Kreispokal ausgelost

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.