Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Landesligist startet mit Heimniederlage

Wismar Landesligist startet mit Heimniederlage

Der FC Anker Wismar II ist mit einer unglücklichen Heimniederlage in die neue Saison der Fußball-Landesliga Nord gestartet. Die Mannschaft unterlag dem Doberaner FC mit 1:2.

Wismar. Der FC Anker Wismar II ist mit einer unglücklichen Heimniederlage in die neue Saison der Fußball-Landesliga Nord gestartet. Die Mannschaft unterlag dem Doberaner FC mit 1:2. „Mein Team hat hervorragend gespielt, ist am Ende aber für ein paar kleine Fehler bestraft worden. Wir hatten nach der etwas verschlafenen Anfangsphase die besseren Möglichkeiten. Das Spiel der Gäste war ausrechenbar, denn sie agierten meist nur mit langen Bällen und wollten durch Konter zum Erfolg kommen. Am Ende ist ihnen das gelungen“, ärgerte sich Anker-Trainer Eckhard Jesko.

Die Gäste, die aufgrund von Umbauarbeiten in ihrem Stadion die ersten zehn Spiele auswärts austragen müssen, hatten die bessere Startphase. Der sehr agile Andre Grenz hatte in der 2. und 3. Minute gute Einschussmöglichkeiten. Danach kam die Oberligareserve von Anker besser ins Spiel und hatte durch einen Kopfball von Mathias Schnöckel (12.) und dem frei vor dem Keeper zum Schuss kommenden Nils Hecking zwei sehr gute Chancen. Kurz vor dem Seitenwechsel parierte Wismars Torwart Kevin Denker einen Freistoß von Urgast glänzend.

Dann der Glücksgriff von DSV-Trainer Susi. Er wechselte Isaac Amoma ein (53.) und der stocherte den Ball 25 Sekunden später nach einem Freistoß aus dem Gewühl heraus über die Linie. Doch die Gastgeber waren nicht geschockt und drängten auf den Ausgleich. Nach einem Freistoß von Heine beförderte Schnöckel das runde Leder mit der Hilfe von Strohecker ins Doberaner Tor. Danach bestimmten die Platzherren die Partie, doch selbst beste Möglichkeiten wurden nicht genutzt. Das sollte sich rächen. Beide Teams schienen sich bereits mit der Punkteteilung abgefunden zu haben, da segelte der letzte Eckball der Doberaner von rechts in den Wismarer Strafraum. Denker konnte zunächst abwehren, doch dann kam der Ball zu Beyer und der jagte ihn aus 14 Metern in die Maschen.

FC Anker II mit: Denker, Gagelmann, Behning, Schnöckel, Levetzow, Köhn, Heine, Krastel (75. Wolff), Hannemann (83. Skripskausky), Hecking (62. Herzberg), Miah.

Tore: 0:1 (53.) Isaac Amoah, 1:1 (67./ Eigentor) Carsten Strohecker, 1:2 (90.) Tony Beyer. Schiedsrichter: Rosenow (Kessin).

Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: lokalredaktion.wismar@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.