Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Landespokal: Anker will ins Finale
Mecklenburg Wismar Landespokal: Anker will ins Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.03.2014
Kann der FC Anker Wismar heute Abend in Sievershagen auch wieder jubeln, wie nach dem Pokalspiel gegen die TSG Neustrelitz? Quelle: Daniel Koch
Wismar

Heute Abend ist es nun so weit: Das Team von Anker-Trainer Christiano Dinalo Adigo gastiert im Halbfinale um den Lübzer Pils-Landespokal beim Sievershäger SV.

Um 19 Uhr pfeift Schiedsrichter Frank Hübner die Fußballpartie auf dem Kunstrasenplatz von Lambrechtshagen an.

Beide Teams wollen wieder ins Endspiel. Der FC Anker stand 2008 und 2011 im Landespokalfinale, der Sievershäger SV im Jahr 2012. In diesem Jahr steigt das Endspiel am 30. April ab 19 Uhr im Malchower Waldstadion. Allerdings wird heute nur ein Finalteilnehmer ermittelt, denn der FC Hansa Rostock spielt seine Halbfinalpartie gegen den 1. FC Neubrandenburg 04 erst am 2. April um 19.30 Uhr in der DKB-Arena.

„Die Partie zwischen den beiden Verbandsligisten wird ein Match auf Augenhöhe werden. Die Randrostocker sind der amtierende Landesmeister und das Punktspiel in Sievershagen haben wir mit 1:3 verloren“, so Christiano Dinalo Adigo. „Wir haben uns den Einzug in dieses Halbfinale hart erarbeitet. Dementsprechend motiviert ist meine Mannschaft. Wir werden alles in die Waagschale werfen, damit die Farben des FC Anker im Finale vertreten sind. Wir sind auf die Herausforderung von Anfang an vorbereitet, denn wer Titel gewinnen will, muss in der Lage sein, jeder Gegner zu schlagen“, ergänzt Adigo. „Für uns ist es das dritte Highlight im diesjährigen Pokalwettbewerb und es gibt für uns nur eine Devise: Einzug ins Finale am 30. April“, gibt sich Mannschaftskapitän Fabian Bröcker kämpferisch.

Allerdings geht die Anker-Crew ohne drei ihrer Stammspieler in diese schwere Partie. Wie schon nach dem Punktspiel in Stralsund befürchtet, fällt Torjäger Clemens Lange mit einer Oberschenkelverletzung die nächsten zwei bis drei Wochen aus. Fehlen werden heute auch Ivanir Rodrigues (Gelb-Sperre) und Philipp Unversucht nach seiner Roten Karte aus dem Spiel gegen Schwerin. Im Punktspiel am Sonnabend gegen Sievershagen ist er dann wieder spielberechtigt. Für Mittelfeldspieler Stefan Schwandt ist die Pokalpartie eine besondere. Er feiert am heutigen Mittwoch seinen 30. Geburtstag. „Da braucht mich keiner zu motivieren. Der Einzug in das Finale wäre ein tolles Geburtstagsgeschenk“, sagt er. Für Keeper Kevin Suppa wäre es ein nachträgliches, denn er feierte gestern seinen 24. Ehrentag.

Die Spiele bis zum Halbfinale
1. Runde: Neumühler SV - FC Anker Wismar 0:6, SV Hafen Rostock 61 - Sievershäger SV 0:4
2. Runde: FC Anker Wismar — Pokalverteidiger TSG Neustrelitz 5:4 (0:0) n.E., TSG Gadebusch - Sievershäger SV 0:5
Achtelfinale: FC Anker Wismar — FC Schönberg 95 3:1, Sievershäger SV — TSV Friedland 3:0
Viertelfinale: VFC Anklam - FC Anker Wismar 0:2, FSV Bentwisch - Sievershäger SV 2:5 (n.E.)



Andreas Kirsch

Ein 19-Jähriger Opel-Fahrer hat gestern Morgen großes Glück gehabt. Nach einem Unfall, der sich gegen 7.20 Uhr auf der Bundesstraße 208 zwischen Bobitz und Wismar ereignete, ...

26.03.2014

2,3 Millionen Euro investieren die Stadtwerke Wismar in diesem Jahr in den Netzausbau. Die OZ stellt sieben Projekte vor.

26.03.2014

Immer wieder müssen die Kameraden ausrücken, weil sich Grundstückseigentümer nicht an die Regeln halten.

26.03.2014