Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Neuburger SV mit Aufwärtstrend

Benz Neuburger SV mit Aufwärtstrend

Benz stolperte daheim gegen Neumühle, SH/W verspielte 2:0- Pausenführung

Benz. Wismar Mit rekordverdächtige 14 Siege am Stück sorgte Tabellenführer Brüeler SV in der Fußball-Kreisoberliga bislang für viel Furore, die nach der überraschenden deutlichen 0:3- Niederlage in Rehna nun ein Ende fand. Als Nutznießer dieses 16. Spieltages entpuppte sich Verfolger SV Klütz, der daheim einen mühevollen 3:1-Erfolg gegen die Reserve des PSV Wismar verbuchte und gleichzeitig kräftige Schützenhilfe von Neumühle II erhielt, der mit seinem 4:1- Erfolg in Benz kräftig aufhorchen ließ. Im unteren Tabellenbild zählen Bobitz und PSV Wismar II zu den Verlierer dieses Spieltages, während Neuburg, Dalberg und Neumühle II sich bereits ein kleines Polster auf die Abstiegsränge herausspielen konnten.

SG Zetor Benz — Neumühler SV II 1:4 Tore: 0:1,0:2 Heise (20.,31.), 1:2 Schreiber (41.), 1:3 Meyer (59.), 1:4 Fabianke (90.+2). Die NSV- Reserve sorgte für den Paukenschlag des Tages, die am Ende auch zu einer verdienten zweiten Saisonniederlage der Benzer führte. Benz mit: Hübler, Gustävel, F. Lüdtke, Kretschmann, Bohm, Fernholz (46.Draeger), Schreiber, Wohlgemuth (48.Seeheid), Fritsche, Skomrock, Tempel.

FSV Testorf/Upahl — SV Schiffahrt/Hafen Wismar 5:2

Tore: 0:1 Witt (6.), 0:2 K. Riebschläger (36.), 1:2,2:2 Lingk (60.,64.), 3:2 Nitsche (67.), 4:2 Rakow (69.), 5:2 Ziebarth (79.). Nach einer Stunde sah es noch nicht nach einer deutlichen Niederlage für den SH/W aus, denn die Lehmkuhl-Elf hatte die Partie bis zu diesem Zeitpunkt gut im Griff, versäumte es aber an Hand ihrer Möglichkeiten bereits für eine Vorentscheidung zu sorgen. Das rächte sich bitter.

SHW mit: Neitzel, Ponndorf, K. Riebschläger, Grabner, Jäke, Welk, Kindler, Michael Doerr (75.Schwartz), Wiechmann, Witt (36.Eschen), Hey.

SV Klütz — Polizei SV Wismar II 3:1

Tore: 1:0 Otto (2.), 2:0 St. Börth (20.), 2:1 Holz (45.), 3:1 Arndt (86. Foul-11m). Über die gesamte Spielzeit gesehen ein glücklicher Sieg der stark ersatzgeschwächten Klützer, die neben beruflichen Absagen auch die verletzten Stammkräfte Schukay, Almoneit, Krause und Törber ersetzen mussten. Die Eberwein-Schützlinge legten einen Start nach Maß hin. PSV II mit: Beyer, Peters, Mett, Schwarz (80. Oliver Lewerenz), Keller, Kittler, Jandt, Teske, Tiegs (51. Naumer), Holz (46. Zuther).

SG Groß Stieten — Neuburger SV 2:3

Tore: 0:1 Erpen-Köhn (8.), 1:1 Funk (28.), 2:1 Brauer (36.Foul-11m), 2:2 Kähler (57.), 2:3 Erpen-Köhn (66.). Während die Neuburger ihren Aufwärtstrend der Rückrunde in diesem Derby deutlich unterstrichen, verharren die Stietener nach wie vor fest in den Startlöchern und kassierten bereits ihre dritte Auftaktpleite in Folge. Der NSV legte zwar einen Start nach Maß hin, versäumte aber an Hand seiner weiteren Möglichkeiten nachzulegen. Stieten: Kleinfeld, Ahlgrimm, Sielaff, Groth, Milotzke (82.Yavorskiy), Brauer, M. Bäcker, Marquardt, Funk, Reifmann, Putz.

Neuburg mit: Hölgermann, Kaja, Trojan, Seemann, Gottschling (55.Pillney), Breitkopf, Bondzio, Kähler, Möller, (67.Eggert), Erpen-Köhn, Schönke (88.Grunau).

SV Dalberg — SKV Bobitz 2:1

Tore: 1:0,2:0 Tucholski (32.,47.), 2:1 Karsten (50.). Dank der deutlichen besseren zweiten Hälfte hätten sich die Bobitzer einen Zähler in Richtung Klassenerhalt verdient. In den ersten 45 Minuten hatte der SV Dalberg zwar deutlich mehr Spielanteile, doch große Torraumszenen konnten sich die Hausherren nur selten herausspielen. Die beste nutzte Tucholski nach gut einer halben Stunde zur Pausenführung. Bobitz mit: Frahm, Will, Möller (75. Hold), Karsten, Meyer, Wendt, Schur (84. von Paris), Grunberg, Mysch, Rüth, Marth.

Von Reinhard Wulf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.