Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Neuburger SV verteidigt seinen Titel

Wismar Neuburger SV verteidigt seinen Titel

Ü40-Turnier: Gastgeber Grün-Weiß auf 2. Platz

Wismar. Zum Jubiläumsturnier für Ü 40-Mannschaften hatte der ASV Grün-Weiß Wismar in die große Sporthalle geladen. Fünf Mannschaften trafen sich zur 30. Ausgabe. Es entwickelte sich ein torreiches, spannendes und vor allem faires Turnier.

Gleich im Auftaktspiel unterstrich der Titelverteidiger aus Neuburg seine Ambitionen auf den erneuten Gewinn des inzwischen fast schon zum Kult gewordenen „Tiger-Pokals“ mit einem deutlichen 6:1-Sieg über den SV Rerik. Die Oldies des PSV Wismar starteten ebenfalls mit einem sicheren 4:0 über die Männer vom SV Ventschow ins Turnier. Und auch die Gastgeber vom ASV legten mit einem 7:1 in ihrem Auftaktspiel nach. Bei 19 Toren in drei Spielen war gleich Stimmung in der Bude, die Favoriten zeichneten sich ab.

Der PSV konnte jedoch im weiteren Turnierverlauf nicht wie gewohnt stark aufspielen und verlor seine beiden Spitzenspiele gegen den ASV und den Neuburger SV. Am Ende reichte es zum 3. Platz. Die Gäste aus Rerik und Ventschow mussten mit zunehmender Turnierdauer ihrem kleinen Kader konditionell Tribut zollen, lieferten sich trotzdem im vorletzten Turnierspiel noch eine beherzte Partie und kamen auf die Plätze vier und fünf.

Die Auslosung aber hatte es gut gemeint und ließ als letztes Duell die mit je drei Siegen zu Buche stehenden Teams vom ASV und Neuburg zum unvorhergesehenen Endspiel aufeinandertreffen. Den Grün-Weißen hätte ein Unentschieden zum ersehnten ersten Turniersieg seit langer Zeit genügt, aber mit zwei Blitztoren stellten die Neuburger gleich in den ersten Minuten die Weichen auf Sieg und ließen den Gastgebern am Ende mit 4:0 keine Chance. Völlig verdient dürfen sie den Tiger ein weiteres Jahr präsentieren.

Nicht ganz unerwartet gingen dann die Einzelehrungen an die „Endspiel“-Teams: Turnierleiter Dieter Gramenz zeichnete den Neuburger Daniel Erpen-Köhn als besten Spieler (mit 8 Treffern auch bester Torschütze) und Steffen Herz vom ASV als besten Torwart aus. Traditionsgemäß wurde aber vor allem der älteste Spieler des Turniers gebührend geehrt: Hans-Joachim Manns vom SV Ventschow spielte mit 76 Jahren noch ganz feinen Fußball!sh

Abschlusstabelle

1. Neuburger SV 16:2 12

2. ASV Grün-Weiß 14:5 9

3. PSV Wismar 6:7 4

4. SV Rerik 6:15 4

5. SV Ventschow 1:14 0

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Parallelen zu 1930er Jahre?
US-Präsident Donald Trump äußert sich vor Journalisten.

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.