Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Neuer Platz für Rugby-Spieler in Hornstorf

Hornstorf Neuer Platz für Rugby-Spieler in Hornstorf

Es war die Premiere des Rugbysports in Nordwestmecklenburg: das Verbandsliga-Punktspiel zwischen der Rugbyspielgemeinschaft MV und dem FC St.

Hornstorf. Es war die Premiere des Rugbysports in Nordwestmecklenburg: das Verbandsliga-Punktspiel zwischen der Rugbyspielgemeinschaft MV und dem FC St. Pauli III.

Über Wochen hatten die Spieler des Freibeuter RC Wismar den Platz in Hornstorf vermessen und gekreidet, die Fußballtore abgebaut, Malstangen montiert, Essen, Getränke und Sitzgelegenheiten organisiert sowie die Werbetrommel gerührt. Das Frühlingswetter zeigte sich von seiner besten Seite, und circa 120 Zuschauer waren gekommen, um die Platzeinweihung in Hornstorf zu erleben. Der Hornstorfer Bürgermeister Andreas Treumann überreichte einen Rugbyball.

Danach begann das Verbandsligaspiel. Zunächst sahen die Zuschauer zwanzig Minuten, in denen zunächst die Gäste mit einem erhöhten Versuch den Weg auf die Anzeigetafel fanden. Unter lautem Jubel der Zuschauer antwortete die RSG sogleich und es stand 7:7. Beim Stand von 7:17 für St. Pauli wurden die Seiten gewechselt. Was dann folgte, war wie so oft in der Vergangenheit viel Lärm um nichts, denn die Gastgeber mühten sich redlich, schafften es jedoch nicht, sich in aussichtsreichen Situationen zu koordinieren. Der Ball fand kaum einmal die schnellen Eckdreiviertel, Straftritte wurden vergeben. Dagegen nutzte der FC St. Pauli die Chancen, die ihm durch die RSG geboten wurden und durfte sich am Ende über sein 38:7 freuen. Den Gastgebern bleibt die Freude über einen sonnigen, gut besuchten Nachmittag, der dem Rugby in Nordwestmecklenburg bestimmt einen Schub verpasst hat. Die Freibeuter trainieren ab sofort dienstags und freitags um 19 Uhr in Hornstorf.

Heinrich Severin

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.