Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Oldie-Pokalfinale: FC Anker spielt auf Poel gegen SV Bad Kleinen

Kirchdorf Oldie-Pokalfinale: FC Anker spielt auf Poel gegen SV Bad Kleinen

Nachdem die Ü-35-Fußballer des FC Anker Wismar vor zwei Wochen durch einen 1:0-Sieg gegen den Dauerrivalen SV Bad Kleinen den Kreismeistertitel geholt haben, wollen sie nun das Double perfekt machen.

Kirchdorf. Nachdem die Ü-35-Fußballer des FC Anker Wismar vor zwei Wochen durch einen 1:0-Sieg gegen den Dauerrivalen SV Bad Kleinen den Kreismeistertitel geholt haben, wollen sie nun das Double perfekt machen. Am morgigen Sonntag stehen sich die beiden besten Oldie-Teams des Kreisfußballverbandes Schwerin-Nordwestmecklenburg erneut gegenüber. Diesmal kämpfen sie um den Kreispokal. Das Finale wird um 11.30 Uhr auf dem Sportplatz in Kirchdorf angepfiffen.

Während der SVB das Endspiel durch einen 2:1-Sieg bei Fortuna Grevesmühlen erreichte, dominierten im anderen Halbfinale die Hansestädter klar gegen den Brüeler SV. Am Ende stand es 6:0. Dabei gelang Andreas Finger nach der Pause ein lupenreiner Hattrick. Er hatte bereits für den Führungstreffer gesorgt. Vor einem Jahr setzte sich der FC Anker im Finale mit 2:1 gegen die Bad Kleiner durch. Für die Wismarer trafen Maik Kerinn und Marcel Prehn, für den SVB Ove Schulz.

Die Poeler Verantwortlichen haben in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen, dass sie dieses Highlight hervorragend organisieren. Die Gastgeber stellen ein Rahmenprogramm auf die Beine, sodass einem tollen Fußballnachmittag nichts im Wege steht.

Nach dem Endspiel der Oldies kommt es ab 14 Uhr zu einem Derby in der Landesklasse VI. Der Poeler SV, der auf Platz 11 steht, erwartet den Aufsteiger und Tabellenvorletzten SG Zetor Benz.

Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Speedway
Mister Maximum Martin Smolinski (vorn) aus dem bayrischen Landshut konnte am Sonnabend auf der Stralsunder Flutlicht-Piste niemand stoppen – auch nicht Lokalmatador Tobias Busch (gelber Helm). Fotos (3): Bernd Quaschning

Als Mister Maximum sichert sich Martin Smolinski in Stralsund den Deutschen Meistertitel / Nordstern Kevin Wölbert ist Vize, Lokalmatador Tobias Busch nur Neunter

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.