Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Pädagogik-Team mit Sieg und Niederlage
Mecklenburg Wismar Pädagogik-Team mit Sieg und Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 17.01.2015

Wismar — Die Volleyballerinnen von Pädagogik Wismar empfingen am 7. Spieltag in der Landesklasse West den Tabellenführer aus Warin sowie den Kühlungsborner VV 95. Das Spiel gegen die TSG Warin begann verheißungsvoll. Die Gastgeberinnen setzten die Warinerinnen unter Druck. Eine knappe Führung auf beiden Seiten konnte jeweils wieder ausgeglichen werden. Beim Stand von 24:23 sah es fast so aus, als könnte Wismar gleich im ersten Satz überraschen. Die Wariner Damen blieben aber nervenstark und holten die letzten drei Punkte in Folge, sodass Wismar mit 24:26 verlor. Der nächste Satz begann dann mit einer Annahmeschwäche der Pädagoginnen. Warin legte gleich fünf Punkte in Folge vor. Die Abstimmung in der Wismarer Mannschaft war plötzlich durcheinander und der Punkteabstand konnte nicht mehr aufgeholt werden (19:25). Wismar mobilisierte danach noch mal alle Kräfte und begann den dritten Satz sehr konzentriert und druckvoll. Jetzt zeigten die TSG-Damen aus Warin Annahmeschwächen und machten Fehler im Angriff. Wismar blieb konzentriert, lag schon mit 23:16 vorne und musste nur noch zwei Punkte zum Satzgewinn einfahren. Doch Pädagogik zeigte Nerven.

Plötzlich klappte weder die Annahme noch das Zuspiel oder der Angriff. Die Warinerinnen waren hier eine Klasse besser und drehten den Satz noch zu ihren Gunsten um und gewannen mit 25:23 und damit das Spiel mit 3:0.

Im zweiten Spiel galt es dann, die Mädchen vom Kühlungsborner VV zu bezwingen. Nach der Spielpause steckte Pädagogik noch das erste Spiel in den Knochen. Mit Mühe fanden die Frauen erst beim Stand von 15:20 in das Spiel und wurden wieder lauffreudiger und angriffsstärker. Scharfe Aufgaben sorgten zudem für fünf Punkte in Folge und einem knappen Sieg mit 25:23. Der zweite Satz konnte schnell mit 25:10 gewonnen werden. Im dritten Satz wurden die Kühlungsborner Mädchen wieder sicherer und hielten gut mit, konnten jedoch nicht an den Wismarerinnen vorbeiziehen. Dieser Satz ging 25:21 an Wismar und das Spiel wurde mit 3:0 gewonnen.

Wismar: Sandra Düran, Anke Sprössel, Esther Grimm, Ute Beeckmann, Viola Kühn, Franziska Golm, Jenny Tomzyk, Wiebke Tietjen, Elisabeth Erbes.



asp

Wismar Grevesmühlener FC: Vereinsvorstand meldet die Landesliga-Mannschaft ab - Aufstiegsheld: Der GFC wurde total gegen den Baum gefahren

Auch an den Ex-Kickern, die 1971 mit Einheit Grevesmühlen in die zweithöchste DDR-Spielklasse aufgestiegen sind, geht der Kreisliga-Absturz des Vereins nicht vorbei.

17.01.2015

Die Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes veranstaltet in enger Zusammenarbeit mit dem Landesfußballverband (LFV) Mecklenburg-Vorpommern alljährlich ...

17.01.2015

„Heute schon an morgen denken“: Unter diesem Motto laden die Notare in Mecklenburg-Vorpommern zum 11. Mal zu einem Tag der offenen Tür ein. Er findet am Mittwoch, 21.

17.01.2015
Anzeige